Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren

Vorheriges
Thema

Nächstes
Thema

Arbeitsmarkt

Seit Jahren führt Bayern als Spitzenreiter auf dem deutschen Arbeitsmarkt: In keinem anderen Bundesland ist die Arbeitslosenquote geringer. Die gute Arbeitsmarktlage im Freistaat versteht sich allerdings nicht als Selbstläufer, sie ist das Ergebnis gemeinsamer, konkreter Anstrengungen.

Arbeitskosten beeinflussen Beschäftigungsniveau

Die bayerische Wirtschaft steht in einem harten internationalen Wettbewerb, besonders bei arbeitsintensiven Produkten und Dienstleistungen. Die Arbeitskosten sind ein entscheidender Faktor in der Sicherung von Wertschöpfung und Beschäftigung in Deutschland und Bayern. Um die Wettbewerbsfähigkeit und damit auch den hohen Beschäftigungsstand zu sichern, dürfen die Lohnzusatzkosten nicht weiter steigen. Alle Spielräume für Beitragssenkungen müssen konsequent genutzt werden.

Aktive Arbeitsmarktpolitik effizient gestalten

Als Sozialpartner bekennen wir uns zu einer aktiven Arbeitsmarktpolitik. Der große Instrumentenkasten an Maßnahmen der Beratung, Vermittlung und Eingliederung trägt auf dem Arbeitsmarkt wirksam zu einem Ausgleich von Angebot und Nachfrage bei. Wollen wir den Beitragssatz auf niedrigem Niveau stabilisieren, müssen diese Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung möglichst effizient eingesetzt werden. Um die Last für Arbeitgeber wie Beschäftigte zu begrenzen, engagieren wir uns in der Arbeitsmarktpolitik von Bund und Freistaat für eine ausgewogene Balance von Fördern und Fordern.


Schließen
Mehr lesen
Position - Entwurf

Position "Niedriglohn – Einstieg in Aufstieg"

Arbeitslosigkeit ist das größte Armutsrisiko. Der Niedriglohnbereich schafft und sichert Beschäftigung für Geringqualifizierte und Langzeitarbeitslose. Mit Weiter- und Höherqualifizierung entstehen Aufstiegschancen.

Mehr
Deutschland hat Zukunft | OnlineKongress

Rückblick – Arbeitsmarkt 2025 / Oberpfalz

Der bayerische Arbeitsmarkt trägt deutliche Spuren der Corona-Krise. Um Arbeitsplätze und damit Wohlstand und soziale Sicherheit zu erhalten, kommt es auf die richtigen politischen Weichenstellungen an. Mit den Kandidat*innen zur Bundestagswahl diskutieren wir die Handlungsansätze der Parteien.

Mehr
Gesetz

EU-Richtlinie zur Lohntransparenz

Die EU-Kommission hat im März 2021 einen Richtlinienvorschlag zur Stärkung der Anwendung des Grundsatzes des gleichen Entgelts für Männer und Frauen bei gleicher Arbeit vorgelegt. Die Verhandlungen im EU-Parlament und im Rat der EU haben begonnen.

Mehr
Statistik

Arbeitsmarktbarometer Bayern

Wir haben das Arbeitsmarktbarometer Bayern für das 2. Quartal 2021 veröffentlicht. Es bietet Ihnen die Möglichkeit, sich ein genaues Bild über die Arbeitsmarktsituation in Ihrer Region zu machen sowie eine erweiterte Bevölkerungsprognose bis zum Jahr 2039.

Mehr
Deutschland hat Zukunft | OnlineKongress

Rückblick – Erfolgsmodelle Zeitarbeit und Werkverträge / Mittelfranken

Wir diskutieren mit den Bundestagskandidaten verschiedener Parteien über den rechtlichen Rahmen für flexible Beschäftigungsverhältnisse.

Mehr
Deutschland hat Zukunft | OnlineKongress

Rückblick – Arbeitsmarkt 2025 / Oberfranken

Der bayerische Arbeitsmarkt trägt deutliche Spuren der Corona-Krise. Um Arbeitsplätze und damit Wohlstand und soziale Sicherheit zu erhalten, kommt es auf die richtigen politischen Weichenstellungen an. Mit den Kandidat*innen zur Bundestagswahl diskutieren wir die Handlungsansätze der Parteien.

Mehr
Position

Perspektiven des bayerischen Arbeitsmarkts

Der bayerische Arbeitsmarkt trägt noch deutliche Spuren der Corona-Krise. Gleichzeitig warten mit der beschleunigten Digitalisierung und dem bleibenden Fachkräftemangel große Herausforderungen. In unserem Positionspapier schlagen wir zahlreiche Maßnahmen vor, um diese Aufgaben zu bewältigen.

Mehr
Information

Der Arbeitsmarkt im Juni 2021

Die Arbeitslosenquote in Bayern sank im Juni den fünften Monat in Folge auf 3,4 Prozent und bleibt damit mit Abstand die niedrigste Quote bundesweit. Saisonbereinigt blieb das Beschäftigungsniveau nahezu stabil.

Mehr
Information

Steuerbefreiung bei BGF und Prävention: Neue Umsetzungshilfe

Das Bundesfinanzministerium hat eine Umsetzungshilfe zu den Voraussetzungen der Steuerbefreiung arbeitgebergeförderter Präventions- und Gesundheitsförderungsleistungen veröffentlicht. Damit wird mehr Klarheit über die steuerrechtlichen Bedingungen betrieblicher Gesundheitsförderung (BGF) geschaffen.

Mehr
Information

Arbeitslosengeld: Häufige arbeitgeberseitige Lücken bei Anträgen

In der Corona-Krise können nicht alle Beschäftigungsverhältnisse erhalten werden. Arbeitgeber können dazu beitragen, dass ehemalige Arbeitnehmer*innen schnell Arbeitslosengeld I erhalten. Wir geben Hinweise, worauf besonders zu achten ist.

Mehr
Deutschland hat Zukunft

Erfolgsmodelle Zeitarbeit und Werkverträge

Wir diskutieren mit den Bundestagskandidaten verschiedener Parteien über den rechtlichen Rahmen für flexible Beschäftigungsverhältnisse.

Mehr
Studie

Der Gender Pay Gap im Haushaltskontext

Eine neue vbw Studie zum Gender Pay Gap zeigt, dass hauptsächlich Paarentscheidungen Entgeltunterschiede verfestigen und vergrößern. Für mehr Lohngleichheit braucht es andere Rollenbilder, aber keine engeren gesetzlichen Vorgaben.

Mehr
Information

Entgelttransparenz: EU-Kommission legt Richtlinienvorschlag vor

Die EU-Kommission hat einen Richtlinienvorschlag zur Entgelttransparenz vorgelegt, der weit über das bestehende Entgelttransparenzgesetz hinausgeht. Wir lehnen die massive Ausweitung von Auskunfts- und Berichtspflichten sowie die verschärften Sanktionspläne strikt ab.

Mehr
Deutschland hat Zukunft

Arbeitsmarkt 2025

Der bayerische Arbeitsmarkt trägt deutliche Spuren der Corona-Krise. Um Arbeitsplätze und damit Wohlstand und soziale Sicherheit zu erhalten, kommt es auf die richtigen politischen Weichenstellungen an. Mit den Kandidat*innen zur Bundestagswahl diskutieren wir die Handlungsansätze der Parteien.

Mehr
Studie

vbw Studie: Gender Pay Gap in Deutschland und Bayern

In einer neuen vbw Studie wird der aktuelle bereinigte Entgeltunterschied zwischen Frauen und Männern in Deutschland ermittelt. Unter Berücksichtigung lohnrelevanter Merkmale verbleibt eine geringe Entgeltlücke in Höhe von rund 5,3 Prozent für Deutschland im Jahr 2018.

Mehr
9 von 15
Mehr laden