Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren

Vorheriges
Thema

Nächstes
Thema

Wertschöpfung

Die Industrie ist der wirtschaftliche Motor Bayerns. Industrielle Wertschöpfung sorgt auch in anderen Wirtschaftszweigen wie dem Handwerk oder im Dienstleistungssektor für Wachstum und Beschäftigung.

Die Industrie ist der Motor der Wirtschaft

Die Industrie bildet mit dem Dienstleistungsverbund das Fundament der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit Deutschlands und Bayerns. Sie steht für nahezu 90 Prozent der gesamtwirtschaftlichen Ausgaben für Forschung und Entwicklung. Die Industrie bezieht mehr Vorleistungen aus anderen Wirtschaftszweigen als sie Produkte dorthin liefert und sorgt somit auch dort für Wachstum, Beschäftigung und Wohlstand.

Industrie hat Zukunft – Industrie ist Zukunft

Die Industrie ist kein Auslaufmodell. Die weltweite Nachfrage nach Industriegütern wird weiter wachsen, was unserer Wirtschaft Absatzmöglichkeiten eröffnet. Um sie nutzen zu können, müssen sich die Unternehmen einem sich ändernden Wettbewerbsumfeld und technologischen Entwicklungen stellen sowie ihre Wettbewerbsfähigkeit durch Innovationen sichern. Vor allem gilt es, die Potenziale der Digitalisierung zu heben. Mit wissenschaftlichen Studien untersuchen und analysieren wir diese Entwicklungen.

Stärkung des Standorts als Daueraufgabe

Der Wirtschafts- und Industriestandort Bayern steht gut da. Doch das Sichern und Verbessern der Wettbewerbsfähigkeit unseres Standorts ist eine Daueraufgabe. Wir engagieren uns daher kontinuierlich für eine Verbesserung der Standortfaktoren im Inland. Im Fokus stehen die Begrenzung der Arbeitskosten, die Verfügbarkeit von Energie zu wettbewerbsfähigen Preisen, die Sicherung des Fachkräftebedarfs, der quantitative und qualitative Ausbau jeglicher Art von Infrastruktur sowie die Sicherung ausreichender Flexibilität für die Unternehmen.

Schließen
Mehr lesen

Termine und Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen
Studie

Standort Bayern – Unternehmensperspektiven 2020

Seit 2013 lässt die vbw in einer Umfrage unter Unternehmen die Standortqualität des Freistaats ermitteln. Das Ergebnis der diesjährigen Studie Standort Bayern – Unternehmensperspektiven 2020 zeigt erneut: Bayern ist auch in der Corona-Krise ein attraktiver und starker Wirtschaftsstandort.

Mehr
Studie

Verbesserung der Resilienz der bayerischen Wirtschaft

Die Studie zeigt, welche Branchen in Bayern in ihren internationalen Wertschöpfungsketten besonders verwundbar sind und wo dies zu großen gesamtwirtschaftlichen Problemen führen kann.

Mehr
Studie

Industrielle Standortqualität Bayerns im internationalen Vergleich – Niveauranking

Im weltweiten Vergleich mit 45 Staaten rangiert der Industriestandort Bayern auf dem hervorragenden zweiten Platz. Der Freistaat liegt außerdem in fünf von sechs Teilbereichen in den Top Ten. Einzig das Kostenniveau bleibt ein großes Problem.

Mehr
Position

vbw Kooperationsveranstaltung zu praktischem Einsatz der Blockchain

Die Blockchain-Technologie birgt große Potenziale – diese zu heben erfordert die richtige Strategie. Eine wichtige Rolle spielt dabei der branchenübergreifende Austausch. Aus diesem Grund war die vbw in diesem Jahr erneut Kooperationspartner des „Markt&Technik Blockchain Summit“ in Nürnberg.

Mehr
Studie

Industrielle Standortqualität Bayerns im internationalen Vergleich – Dynamikranking

Der Industriestandort Bayern erreicht im Dynamik-Ranking des internationalen Standortvergleichs einen guten 20. Platz und konnte sich gegenüber dem Vorjahr um neun Ränge verbessern.

Mehr
Studie

vbw Studie: Digitalisierung der bayerischen Wirtschaft

Die neue vbw Studie untersucht den digitalen Reifegrad der bayerischen und deutschen Unternehmen. Zusätzlich erfasst die Studie die Bedeutung der digitalen Transformation für die Wertschöpfung.

Mehr
6 von 6