Fachkräftesicherung

Fünf Personen ab mittleren Alter, überwiegend Frauen sitzen an einem Schreibtisch

Fachkräftesicherung

Beschäftigungschancen

Der Arbeitsmarkt in Bayern befindet sich derzeit in einer sehr guten Verfassung. Umso wichtiger ist es, alle Möglichkeiten zu ergreifen, um den Bestand an Arbeitslosen weiter zu reduzieren und die Integration in den Arbeitsmarkt voranzutreiben. Im Mittelpunkt steht der Dreiklang "aktivieren - qualifizieren - vermitteln". Neben der Vermittlung in Beschäftigung stellt die Befähigung und Qualifikation von Arbeitskräften einen wesentlichen Ansatzpunkt dar. Projekte rund um die Teilqualifikation, das Job-Matching und die Integration älterer Arbeitnehmer sowie von Geringqualifizierten setzen die Theorie in die Praxis um.

Publikationen
u
Position | 15.04.2019

„Wirtschaft inklusiv“ – Inklusion fachgerecht gestalten    mehr

u
Position | 05.10.2018

Position Teilqualifizierung    mehr

u
Information | 06.12.2019

Chance Teilqualifizierung    mehr

u
Studie | 29.08.2019

Niedriglohn in Bayern – Wichtiges Einstiegsinstrument und Sprungbrett    mehr

Termine
e
18.12.2019 - München
Vorsprung Bayern

Lohnmobilität in Bayern    mehr

e
17.01.2020 - München
Projektveranstaltung

Abschlussveranstaltung Modellprojekt "IT-/Digitalisierungspädagoge"    mehr

Projekte
j
Projekt | 02.12.2019

Chance Teilqualifizierung    mehr

j
Projekt | 26.11.2019

Neues Modellprojekt "IT- / Digitalisierungspädagoge"    mehr

j
Projekt | 08.07.2019

SoMI – Sozialraumorientiertes Modellprojekt zur Integration von Menschen mit Behinderung    mehr

j
Projekt | 07.06.2019

Langzeitarbeitslose – Chance zum Wiedereinstieg mit FKS+    mehr

Gesetz
l
Gesetz | 31.10.2019

Bundestag ändert Richtlinien zur Inklusion    mehr

Information
i
Information | 27.11.2019

Potenziale der eigenen Mitarbeiter nutzen    bayme vbm

i
Information | 15.11.2019

BMBF-Projekt "ETAPP – mit Teilqualifizierung zum Berufsabschluss"    bayme vbm

Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Markus Meyer

Arbeitsmarktpolitik, Arbeitslosenversicherung, Grundsicherung, Fachkräftesicherung

+49 (0)89-551 78-214
Markus Meyer
nach oben