Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie haben keine Login-Daten?

Login-Daten beantragen
Außenwirtschaft

Auslandsmärkte + Export

Die Bayerische Wirtschaft ist exportorientiert und setzt auf ausländische Märkte. Die vbw engagiert sich daher aktiv für den Freihandel und den Abbau von globalen Handelsbarrieren. Unsere Mitglieder verlassen sich außerdem auf unsere Unterstützung bei zoll- und außenwirtschaftsrechtlichen Vorschriften.

Information

Aktualisierung der Güterliste der Dual-Use-Verordnung

Zum Jahreswechsel wird der Anhang I der Dual-Use-Verordnung aktualisiert. Ausführer sind gehalten, entsprechende Änderungen in ihren Warenwirtschaftssystemen zu berücksichtigen.

Mehr
Information

EU-Sanktionen gegenüber Russland

Mit Blick auf die illegalen russischen Annexionen ukrainischer Gebiete hat der Rat der EU am 06. Oktober 2022 das achte Sanktionspaket gegenüber Russland angenommen. Es beinhaltet neue Ausfuhr-, Einfuhr- und Dienstleistungsverbote sowie weitere Listungen von natürlichen und juristischen Personen.

Mehr
Dialog International

Auswirkungen der chinesischen Subventionspolitik

Die vbw analysiert am 12. Januar 2023, welche Auswirkungen die chinesische Subventionspolitik auf die hiesige Wirtschaft hat und erläutert, welche Maßnahmen nötig sind, um ein Level Playing Field mit China herzustellen.

Mehr
Dialog International

Rückblick – Die USA nach den Midterms

Auf unserer Veranstaltung beleuchteten wir die transatlantischen Beziehungen vor dem Hintergrund der Ergebnisse der US-Zwischenwahlen. Wir diskutierten mit Expert*innen über die politischen und wirtschaftlichen Folgen, auch mit Blick auf die Präsidentschaftswahlen 2024.

Mehr
Position

vbw Position zu China

Wir müssen unsere Wirtschaftsbeziehungen zu China kritisch überdenken, dürfen sie aber nicht abbrechen. Beziehungen auf Augenhöhe sind anzustreben.

Mehr
Studie

Polen und Ungarn in der EU – eine wirtschaftliche Erfolgsstory in Gefahr?

Die Studie beleuchtet die wirtschaftlichen Verflechtungen Polens und Ungarns mit Deutschland und Bayern. Sie verdeutlicht den wirtschaftlichen Schaden, der bei einer Weiterführung der Missachtung der EU-Grundwerte in Polen und Ungarn droht.

Mehr
Studie

Geopolitische Herausforderungen und ihre Folgen für das deutsche Wirtschaftsmodell

In der Studie wurden verschiedene handelspolitische Szenarien untersucht, die alle auf eine De-Globalisierung ausgerichtet sind. Jedes Szenario hätte eine dauerhafte Absenkung der Wirtschaftsleistung in Deutschland zur Folge.

Mehr
Information

EU-Sanktionen gegenüber Belarus

Die EU-Sanktionsmaßnahmen gegenüber Belarus wurden insbesondere im Zusammenhang mit der belarussischen Unterstützung des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine stark ausgeweitet. Wir fassen alle Straf- und Genehmigungstatbestände für Sie zusammen.

Mehr
Studie

Chinas Subsahara-Afrika-Engagement – Chancen und Herausforderungen für die bayerische Wirtschaft

Afrika ist ein Kontinent der Chancen. Die Volksrepublik China hat die Bedeutung Afrikas erkannt, einige Wirtschaftszweige sind durch eine starke Präsenz chinesischer Unternehmen geprägt. Dennoch ergeben sich vielfältige und interessante Möglichkeiten für bayerische Unternehmen.

Mehr
Studie

Update 2022: Internationale Risiken für bayerische Unternehmen

Das internationale wirtschaftliche Umfeld ist gegenwärtig besonders von Unsicherheit geprägt. Eine neue vbw Studie beleuchtet die Risikowahrnehmung und den Handlungsbedarf der Unternehmen im Kontext des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine.

Mehr
Position

Die WTO – Krise und Reform

Die Welthandelsorganisation befindet sich immer noch in einer Krise. Das vorliegende Positionspapier adressiert den aktuellen Reformbedarf, der für die bayerische Wirtschaft besonders dringlich ist.

Mehr
Studie

Die enge EU-Anbindung der Schweiz – eine wirtschaftliche Erfolgsstory in Gefahr?

Seit dem Scheitern des Institutionellen Abkommens ist die Zukunft der europäischen Partnerschaft mit der Schweiz ungewiss. Unsere Studie beleuchtet die enge wirtschaftliche Verflechtung und mögliche außenwirtschaftliche Folgen, sollte keine Einigung zwischen der Schweiz und der EU erfolgen.

Mehr
Studie

Switzerland’s close ties with the EU – an economic success story in jeopardy?

Since the failure of the Institutional Agreement, the future of the European partnership with Switzerland is uncertain. This study sheds light on the close economic ties as well as the possible foreign trade consequences if no agreement is reached between Switzerland and the EU.

Mehr
Studie

Bidens Wirtschaftsagenda – Auswirkungen auf Bayern

Die Biden-Administration hat verschiedene Programme aufgelegt, um die US-Konjunktur nach der Corona-Krise zu stützen und die Wettbewerbsfähigkeit der US-Wirtschaft zu stärken. Unsere Studie analysiert deren Auswirkungen auf die bayerische Wirtschaft.

Mehr
Information

Russland – Herausnahme aus allgemeinen Ausfuhrgenehmigungen der EU

Um zu verhindern, dass Russland kritische Technologien und Dual-Use-Güter erhält, wird das Land als Bestimmungsziel der allgemeinen Ausfuhrgenehmigungen der Union herausgenommen. Wir erläutern die Details.

Mehr
Information

Die wachsende Bedeutung des Indo-Pazifiks

Auf dem OnlineKongress am 31.03.2022 diskutierten wir über die wirtschaftliche und strategische Bedeutung des Indo-Pazifiks und über den daraus abzuleitenden Handlungsbedarf.

Mehr
Information

Sanktionen gegen Russland und Belarus – FAQ der EU-Kommission und Deutschen Bundesbank

Die EU-Kommission und die Deutsche Bundesbank haben im Zusammenhang mit den EU-Sanktionen gegenüber Russland und Belarus Frequently Asked Questions als Hilfestellung für Wirtschaftsbeteiligte veröffentlicht.

Mehr
Information

Taskforce Russland | Ukraine

Die Taskforce hilft Ihnen bei wirtschaftlichen Fragen und konkreten Problemlagen rund um die aktuelle Situation Russland | Ukraine weiter. Sie erreichen die Taskforce über eine speziell eingerichtete E-Mail-Adresse oder über die hier hinterlegten Kontaktdaten.

Mehr
Information

Mögliche US-Sanktionen gegenüber Russland

Ein US-Gesetzentwurf sieht ein Sanktionspaket vor, das gegen Russland verhängt werden soll, wenn Moskau die Ukraine weiter destabilisiert. Wir erläutern die möglichen Folgen für europäische Unternehmen.

Mehr
Information

Deutsche Unternehmen in den USA bleiben trotz Pandemie profitabel

Die German American Business Outlook-Befragung zeigt, dass deutsche Unternehmen in den USA für 2022 steigende Umsätze und Gewinne erwarten. Viele der Befragten wollen weiter in den US-Markt investieren.

Mehr
Information

Größtes Freihandelsabkommen der Welt in Kraft

Am 01. Januar 2022 trat im asiatisch-pazifischen Raum die Regional Comprehensive Economic Partnership (RCEP) in Kraft. Das Freihandelsabkommen schafft die weltweit größte Freihandelszone.

Mehr
Studie

Nach Merkel – Erwartungen der wichtigsten Partner Deutschlands

Die politische Neuausrichtung Deutschlands nach der Bundestagswahl im September 2021 beschäftigt auch Deutschlands Partner im Ausland. Die Regierungsbildung wird von unterschiedlichen Hoffnungen und Bedenken begleitet.

Mehr
Information

Innerbetriebliches Compliance-Programm im Außenwirtschaftsverkehr

Exportkontrolle findet nicht nur seitens Behörden wie dem BAFA oder dem Zoll statt, sondern muss vor allem durch die Unternehmen selbst geleistet werden. Dafür ist ein Innerbetriebliches Compliance Programm sinnvoll.

Mehr
Information

EU und USA setzen Strafzölle im Subventionsstreit um Airbus-Boeing aus

EU und USA setzten am 05. März 2021 die Strafzölle im Airbus-Boeing Streit aus. Neben Spirituosen sind Produkte der Luft- und Raumfahrtindustrie betroffen.

Mehr
Information

Exportperspektiven für die bayerische Wirtschaft

Unser Service exklusiv für vbw Mitglieder: Profitieren Sie von einer aktuellen Prognoseübersicht zu gesamtwirtschaftlichen Größen und zur Marktentwicklung der wichtigsten Branchen auf 15 relevanten Exportmärkten.

Mehr
Information

China veröffentlicht neues Anti-Sanktionsgesetz

China hat ein Gesetz gegen ausländische Sanktionen veröffentlicht. Unternehmen müssen mit Konsequenzen rechnen, wenn sie Sanktionen gegen die Volksrepublik umsetzen.

Mehr
Information

Erleichterte Bedingungen für Fahrzeughandel mit Japan

Zwei Jahre nach Inkrafttreten des Wirtschaftspartnerschaftsabkommens der EU mit Japan wurde der Handel mit Fahrzeugen weiter vereinfacht. Die Liste der Sicherheitsanforderungen, die keine doppelten Genehmigungen erfordern, wird erweitert. Erleichterungen gibt es auch bei Lebensmitteln.

Mehr
9 von 27
Mehr laden