Recht

Männliche Person blättert in einem Gesetzbuch

Recht

Arbeits- und Sozialversicherungsrecht

Die Organisation von Arbeit unterliegt einem ständigen Wandel. Gesetzliche Mindestlöhne und andere staatliche Einflüsse auf die Lohnfestsetzung sind ein Angriff auf die Tarifautonomie. Dennoch sind politische Entscheidungen pro Mindestlohngesetz gefallen.

Die vbw warnt generell vor den Auswirkungen, die eine undifferenzierte Gesetzgebung auf Unternehmen und Beschäftigte haben kann und stellt Forderungen an ein moderates Arbeitszeitrecht.

Positionen
o
Position | 24.11.2016

Entgeltgleichheit: Einigung auf Eckpunkte zum Entgeltgleichheitsgesetz    mehr

Publikationen
u
Position - Entwurf | 09.03.2017

Mindestlohn - Unsicherheit und Bürokratie beseitigen    mehr nach Login

u
Position | 15.03.2017

Der Mensch in der digitalen Arbeitswelt    mehr

u
Position | 01.02.2017

Teilzeitbeschäftigung    mehr

u
Position | 22.09.2016

Arbeitszeit – Handlungsfähigkeit der Unternehmen stärken    mehr

u
Position | 25.08.2016

Attraktivität von Wertguthaben stärken    mehr

u
Position | 05.08.2016

Mutterschutz nicht überregulieren    mehr

u
Position | 11.07.2016

Entgeltgleichheit – Nutzlose Bürokratie verhindern    mehr

u
Position | 29.06.2016

Betrieblichen Bedürfnissen bei der Teilzeitbeschäftigung Rechnung tragen    mehr

u
Position | 16.06.2016

Befristung von Arbeitsverhältnissen    mehr

u
Studie | 21.02.2017

Entgeltgleichheit und Auskunftsanspruch    mehr nach Login

Termine
e
15.03.2017 - München
Deutschland hat Zukunft | 22.03.2017

Rückblick: Der Mensch in der digitalen Arbeitswelt    mehr

e
19.07.2017 - Schweinfurt
Deutschland hat Zukunft

Der Mensch in der digitalen Arbeitswelt    mehr

Gesetz
l
Gesetz | 01.03.2017

Neuerungen zu Zeitarbeit und Werkverträgen im Bundesgesetzblatt verkündet    mehr nach Login

Information
i
Information | 06.02.2017

Entwurf eines Gesetzes zur Förderung der Transparenz von Entgeltstrukturen im Kabinett verabschiedet    mehr

i
Information | 30.01.2017

Befristete Teilzeit - neues Bürokratiemonster fern der betrieblichen Realität und Machbarkeit    mehr

Kontakt
Ansprechpartner

Florian Popella

Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht

+49 (0)89-551 78-233
Florian Popella
nach oben