Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie haben keine Login-Daten?

Login-Daten beantragen
Zur Übersicht
Themen und Services/Europa

Letzte Aktualisierung: 26. Februar 2024

Information

Sichere und bezahlbare Energieversorgung in der EU

Kontakt
 Christine Völzow
Christine Völzow
Geschäftsführerin, Leiterin der Abteilung Wirtschaftspolitik
Telefon +49 (0)89-551 78-251 +mobil+ +49 (0)151-649 573 38
 Volker Pitts-Thurm
Volker Pitts-Thurm
Leiter des Verbindungsbüros Brüssel
Telefon +49 (0)89-551 78-301 +mobil+ +49 (0)172-837 89 61

In Kooperation mit der Vertretung des Freistaates Bayern bei der EU diskutierten wir am 21. Februar 2024 mit Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über den Handlungsbedarf für eine sichere und bezahlbare Energieversorgung. International wettbewerbsfähige Strompreise und Versorgungssicherheit müssen gewährleistet sein, wenn die Energiewende nicht zu einer massiven Belastung für die europäische Wirtschaft werden soll.

Europäisches Energiesystem resilient machen

Christine Banken, Europäische Kommission, machte in ihrer Keynote deutlich, dass angesichts neuer geopolitischer Herausforderungen Energiewende und Energieversorgungssicherheit zwei Seiten derselben Medaille sind. Auch die Rohstoffsicherheit und die Entwicklung innovativer sauberer Technologien seien von entscheidender Bedeutung, um die europäische Energieversorgung resilient zu machen. Dr. Almut Kirchner, Prognos AG, erklärte in ihrem wissenschaftlichen Impuls, vor welchen Herausforderungen das europäische Energiesystem aktuell steht, und welche Baustellen für eine positive Zukunftserwartung angegangen werden müssen.

Passende Rahmenbedingungen für Transformation notwendig

Die Podiumsdiskussion drehte sich um die Frage, wie die Transformation des Energiesystems gestaltet werden kann, damit sie nicht zu einem Standortnachteil wird. Insbesondere die energieintensive Industrie, die eine wesentliche Bedeutung für die Wertschöpfungsketten in Europa hat, steht zunehmend mit dem Rücken zur Wand. Auch die Rolle von Wasserstoff in einem zukünftigen Energiesystem wurde diskutiert. Bei der konkreten Ausgestaltung der regulatorischen Rahmenbedingungen ist es aus Sicht der Wirtschaft besonders wichtig, die Transformation mit einer engagierten Industriepolitik zu kombinieren.

Vortragende und Podiumsteilnehmer*innen

  • Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer, vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., München
  • Michael Hinterdobler, Leiter der Vertretung des Freistaates Bayern bei der EU, Brüssel
  • Tobias Gotthardt MdL, Staatssekretär, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, München
  • Prof. Dr. Angelika Niebler MdEP, EVP, Europäisches Parlament
  • Jutta Paulus MdEP, Bündnis 90/Die Grünen/EFA, Europäisches Parlament
  • Christine Banken, Policy Officer Team Politik für Sicherheit und Schutz, Generaldirektion Energie, Europäische Kommission
  • Dr. Almut Kirchner, Direktorin/Partnerin, Prognos AG, Basel
  • Vera Brenzel, Direktorin Public Affairs and Communications, TenneT TSO GmbH
  • Dr. Christiane Heunisch-Grotz, Geschäftsführerin, Gießerei Heunisch GmbH, Bad Windsheim
  • Dr. Matthias Jenn, Geschäftsführer, bayernets GmbH, München

Moderation: Christine Völzow, Geschäftsführerin und Leiterin der Abteilung Wirtschaftspolitik, vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., München

Seite drucken