Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
Themen und Services/Tourismus

Letzte Aktualisierung: 09. September 2021

Deutschland hat Zukunft | OnlineKongress

Rückblick – Herausforderungen für den Tourismus / Unterfranken

Die Corona-Pandemie hat massive wirtschaftliche Folgen für die Tourismuswirtschaft. Gleichzeitig sind die Unternehmen gezwungen, Antworten auf den Klimawandel zu finden.

Vertreter*innen von CSU, SPD, Freien Wählern, Bündnis 90/Die Grünen und FDP diskutierten auf unserem OnlineKongress Herausforderungen für den Tourismus / Unterfranken darüber, wie erfolgsversprechende Konzepte für die Unternehmen der Tourismuswirtschaft aussehen können und wo die Politik durch verbesserte Rahmenbedingungen einen Beitrag zu Erholung und nachhaltigem Erfolg leisten beitragen kann. Michael Bischof, Geschäftsführer der vbw Bezirksgruppe Unterfranken betonte: „Bayern muss Bayern bleiben – dafür brauchen wir unsere Hotels, Gaststätten und die gesamte bayerische Tourismuswirtschaft.“

Tourismuswirtschaft für die Zukunft aufstellen

Prof. Dr. Alfred Bauer, Leiter des Bayerischen Zentrums für Tourismus stellte Szenarien vor, wie sich die Tourismuswirtschaft in den kommenden Jahrzehnten aufstellen könnte, um den geänderten Kundenerwartungen und dem Klimawandel gerecht zu werden. Allen Konzepten sei gemein, dass sie auf einer möglichst unversehrten Natur und auf der Digitalisierung als Schlüsseltechnologie basierten. Nun komme es darauf an, die Krise zu nutzen und sich für die Zukunft neu und nachhaltig aufzustellen.

Schwerpunkte der Diskussion

Die Podiumsrunde setzte sich mit der Frage auseinander, wie die bayerischen Tourismuswirtschaft von der Politik wirkungsvoll unterstützt werden kann. Schwerpunkte der Debatte waren unter anderem Überlegungen zu einer leistungsfähigen Infrastruktur und zur Digitalisierung. Auch der Abbau bürokratischer Lasten und die Weiterentwicklung der Mobilitätsinfrastruktur wurden diskutiert.

Einig waren sich alle Teilnehmer*innen darin, dass Unterfranken mit seiner attraktiven Natur und vielfältigen Kulturangeboten eine Menge zu bieten hat. Notwendig ist jedoch, den Bekanntheitsgrad der Region durch ein gezieltes Marketing zu erhöhen.

Vortragende und Podiumsteilnehmer*innen

  • Freya Altenhöner, Bundestagskandidatin, SPD
  • Prof. Dr. Alfred Bauer, Leiter, Bayerisches Zentrum für Tourismus
  • Michael Bischof, Geschäftsführer Bezirksgruppe Unterfranken, vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.
  • Sebastian Hansen, Bundestagskandidat, Bündnis 90/Die Grünen
  • Jessica Klug, Bundestagskandidatin, Freie Wähler
  • Paul Lehrieder MdB, CSU
  • Prof. Dr. Andrew Ullmann MdB, FDP

Moderation: Daniel Pesch, Geschäftsführer, TV Mainfranken

Rückblick


am 08.09.2021 in Online