Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie haben keine Login-Daten?

Login-Daten beantragen
Zur Übersicht
Themen und Services/Soziale Sicherung/Sozialversicherung

Letzte Aktualisierung: 18. August 2022

Information

Beschäftigungsverhältnisse im Übergangsbereich: Informationen des GKV Spitzenverbandes zu den Änderungen ab 01. Oktober 2022

Kontakt
 Beate Neubauer
Beate Neubauer
CSR / Nachhaltigkeit, Soziale Marktwirtschaft, Alterssicherung, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Gesundheitswirtschaft, FKS+
Telefon +49 (0)89-551 78-534 +mobil+ +49 (0)173-573 89 22

Ab dem 01. Oktober 2022 kommt es zu Anpassungen bei der Entgeltgrenze von Beschäftigungsverhältnissen im Übergangsbereich nach § 20 Abs. 2 SGB IV, den sogenannten Midijobs. Aus diesem Anlass haben der GKV Spitzenverband, die Deutsche Rentenversicherung Bund sowie die Bundesagentur für Arbeit das bisherige gemeinsame Rundschreiben zur versicherungs-, beitrags- und melderechtlichen Behandlung von Beschäftigungsverhältnissen im Übergangsbereich vom 21. März 2019 überarbeitet. Es wird für die Zeit ab dem 01. Oktober 2022 durch das gemeinsame Rundschreiben vom 16. August 2022 ersetzt, das Sie unten im Downloadbereich finden.

Die Anpassungen im Übergangsbereich zum 01. Oktober 2022 resultieren aus den Anpassungen der Entgeltgrenze beim Minijob. Ein Beschäftigungsverhältnis im Übergangsbereich liegt dann vor, wenn das daraus erzielte Arbeitsentgelt regelmäßig 520,01 bis 1.600,00 Euro im Monat beträgt.

Innerhalb des Übergangsbereichs zahlen die Arbeitnehmer einen verringerten Beitragsanteil am Gesamtsozialversicherungsbeitrag. Die Neuregelungen führen für die Beschäftigten mit einem Arbeitsentgelt im unteren Übergangsbereich zu einer stärkeren beitragsrechtlichen Entlastung. Ferner werden die Sozialversicherungsbeiträge im Übergangsbereich künftig nach einem geänderten Verfahren berechnet. Des Weiteren wurden für Beschäftigte mit einem regelmäßigen monatlichen Arbeitsentgelt in Höhe von 450,01 bis 520,00 Euro, die am 30. September 2022 versicherungspflichtig sind, bis zum 31. Dezember 2023 befristete versicherungsrechtliche Bestandsschutzregelungen und beitragsrechtliche Übergangsregelungen geschaffen.

Information

Richtlinien für die versicherungsrechtliche Beurteilung von geringfügigen Beschäftigungen (Geringfügigkeits-Richtlinien)

Seite drucken