Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
Soziale Sicherung/Rente + bAV | Information

PSVaG: Beitragssatz 2020

Kontakt
 Beate Neubauer
Beate Neubauer
CSR / Nachhaltigkeit, Soziale Marktwirtschaft, Alterssicherung, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Gesundheitswirtschaft, FKS+
+49 (0)89-551 78-534 +49 (0)173-573 89 22

Der Pensions-Sicherungs-Verein VVaG (PSV) hat am 5. November 2020 den Beitragssatz für das Jahr 2020 auf 4,2 Promille der Bemessungsgrundlage festgelegt (Vorjahr 3,1 Promille). Die Mitgliedsunternehmen müssen in diesem Jahr somit rund 1.483 Millionen Euro an Beirägen zahlen (im Vorjahr 1.079 Millionen Euro). Auf die Erhebung eines Vorschusses für 2021 wird zunächst verzichtet.

Anstieg des Insolvenzgeschehens in 2020

Die Anzahl der Insolvenzen, für die der PSV eintrittspflichtig geworden ist, hat sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich erhöht.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (01.01. bis 30.09.) hat die Zahl der Insolvenzverfahren, die zu einer Leistungspflicht des PSV führten, von 369 auf 460 zugenommen. Die Zahl der betroffenen Versorgungsberechtigten hat im Vergleich zum Vorjahreswert von 19.300 auf 47.900 erheblich zugenommen. Der Leistungsaufwand hat sich infolge der Insolvenzen im Vorjahresvergleich deutlich von 878 Millionen Euro auf 1.423 Millionen erhöht.