Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
Themen und Services/Soziale Sicherung/Rente + bAV

Letzte Aktualisierung: 09. September 2021

Deutschland hat Zukunft | OnlineKongress

Rückblick – Kapitalgedeckte Altersvorsorge stärken

Kontakt
 Beate Neubauer
Beate Neubauer
CSR / Nachhaltigkeit, Soziale Marktwirtschaft, Alterssicherung, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Gesundheitswirtschaft, FKS+
Telefon +49 (0)89-551 78-534 +mobil+ +49 (0)173-573 89 22

Die Frage, wie künftig die kapitalgedeckte Altersvorsorge gestärkt werden kann, stand im Fokus eines OnlineKongresses der vbw am 09. September 2021. In der letzten Legislaturperiode hat sich die Rentenpolitik hauptsächlich mit Leistungsausweitungen in der gesetzlichen Rentenversicherung befasst. Nötige Reformen bei der privaten und betrieblichen Altersvorsorge sind hingegen unterblieben.

Für die vbw ist klar, dass neben der gesetzlichen Rente dringend auch die kapitalgedeckte Altersvorsorge gestärkt werden muss: „Es ist zwingend nötig, das umlagefinanzierte System der gesetzlichen Rentenversicherung durch kapitalgedeckte Altersvorsorgebausteine zu ergänzen. Anders lässt sich vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklungen keine generationengerechte Finanzierung und verlässliche Absicherung im Alter organisieren“, betonte vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Kontroverse Diskussion zu Opt-out und staatlichen Fondslösungen

In der Podiumsdiskussion wurde erörtert, wie die Weiterverbreitung der kapitalgedeckten Altersvorsorge gelingen kann. Die Einführung einer Opt-out Lösung begrüßten Kerstin Celina MdL, Bündnis 90/Die Grünen, und Martin Blasi, Freie Wähler. Max Straubinger MdB, CSU, regte an, die Option gezielt für Geringverdiener zu prüfen. Daniel Föst MdB, FDP, zeigte sich skeptisch und folgte der Einschätzung von Bertram Brossardt, dass es keine Option darstellt, Aufgaben immer dann auf die Betriebe zu übertragen, wenn von staatlicher Seite keine Lösungen gefunden werden.

Ebenso intensiv wurden staatliche Fondslösungen diskutiert. Während Fondslösungen zur Altersvorsorge grundsätzlich sinnvoll sind, sollen diese nach Einschätzung von FDP, CSU und vbw aber nicht durch den Staat, wie beispielsweise von den Grünen gefordert, sondern die Privatwirtschaft administriert werden.

Vortragende und Podiumsteilnehmer*innen:

  • Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer, vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.
  • Max Straubinger MdB, CSU
  • Kerstin Celina MdL, Bündnis 90/Die Grünen
  • Daniel Föst MdB, FDP
  • Martin Blasi, Bundestagskandidat, Freie Wähler
Moderation: Stephan Lina, Moderator, BR

Rückblick

Kapitalgedeckte Altersvorsorge stärken
am 09.09.2021 in Online