Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
Themen und Services/Soziale Marktwirtschaft

Letzte Aktualisierung: 30. Juli 2021

Deutschland hat Zukunft | OnlineKongress

Rückblick – WahlkampfArena

Kontakt
Dr. Peter J. Thelen
Dr. Peter J. Thelen
Strategie und Politischer Dialog
Telefon +49 (0)89-551 78-333 +mobil+ +49 (0)179-597 87 27

Am 22. Juli 2021 haben Parteivertreter*innen von CSU, Bündnis 90/Die Grünen, SPD und FDP in einer digitalen WahlkampfArena ihre Position zu den Themen Digitalisierung, Wissenschaft und Forschung sowie Klima, Umwelt und Energie vorgestellt. Zudem wurden ihre Vorschläge zu den sozialen Sicherungssystemen und Wohneigentum sowie zur Fiskal- und Steuerpolitik diskutiert.

vbw DeutschlandPlan 2025

In seiner Begrüßung führte Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw, vor rund 200 angemeldeten Teilnehmer*innen aus, dass diese Veranstaltung dazu diene, sich ein eigenes Bild von den Vorstellungen der Parteien in und für die Zukunft unseres Landes zu machen. Ihm war es wichtig zu betonen, dass jene vier im Bundestag vertretenen Parteien eingeladen seien, die klar und eindeutig für ein demokratisches, rechtsstaatliches Deutschland stehen. Anschließend ging er auf den DeutschlandPlan 2025 ein, in dem die Positionen und Forderungen der vbw zur Bundestagswahl zusammengefasst und aufgelistet wurden. In einem kurzen Trailer wurden zehn Punkte der vbw für ein Entfesselungsprogramm in den ersten 100 Tagen der Amtszeit der neuen Bundesregierung vorgestellt.

In der von Bertram Brossardt moderierten Diskussion ging es um die Senkung der Unternehmenssteuer, um so der Wirtschaft Spielraum für dringend notwendige Investition zu geben. Auch die Abschaffung des kompletten Solidaritätszuschlags sowie die Deckelung des Gesamtbeitrags zur Sozialversicherung auf unter 40 Prozent waren Thema. Bezüglich der deutschen und europäischen Klimaziele war man sich darin einig, dass sie sehr ambitioniert sind, dass aber ein wichtiger Schlüssel, um diese zu erreichen, technologische Innovation und Technologieoffenheit sind. Auch beim Ausbau der erneuerbaren Energien müsste das Tempo deutlich beschleunigt werden, so die einhellige Meinung der Parteien.

In seinem Schlusswort dankte vbw Präsident Wolfram Hatz den Parteivertreter*innen Markus Blume, Jamila Schäfer, Uli Grötsch und Daniel Föst für die engagierte und aufschlussreiche Diskussion. Er betonte, dass die Unterschiede zwischen den Parteien deutlich geworden seien.

Hatz wörtlich: „Es hat sich heute Abend wieder einmal gezeigt, dass es eben nicht egal ist, wer regiert, wie leider zu viele in unserem Land denken. Es macht etwas aus, wer regiert, es macht sogar eine Menge aus!“

Jede Stimme zählt, es kommt auf jede Stimme an

Am 26. September 2021 werden die Weichen gestellt, in welche Richtung sich unser Land, nach dem von uns allen erhofften Auslaufen der Pandemie und angesichts riesiger wirtschaftlicher Herausforderungen, entwickelt. Deshalb die große Bitte des vbw Präsidenten: „Gehen Sie am 26. September 2021 zur Wahl oder stimmen Sie vorab per Briefwahl ab. Es hat sich immer wieder gezeigt: Jede Stimme zählt, es kommt auf jede Stimme an. Üben Sie Ihr demokratisches Wahlrecht aus und geben Ihre Stimme einer demokratischen Partei.“

Vortragende Podiumssteilnehmer*innen

  • Wolfram Hatz, Präsident vbw
  • Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer vbw
  • Markus Blume MdL, Generalsekretär CSU Bayern
  • Jamila Schäfer, Mitglied im Bundesvorstand Bündnis 90/Die Grünen
  • Uli Grötsch MdB, Spitzenkandidat BayernSPD - Landesverband
  • Daniel Föst MdB, Landesvorsitzender FDP Landesverband Bayern

Rückblick

WahlkampfArena
am 22.07.2021 in Online