Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
Themen und Services/Rohstoffe + Ressourcen

Letzte Aktualisierung: 17. Juni 2021

Information

Rohstoffpreise steigen weiter ungebremst an

Kontakt
 Johannes Schmid
Johannes Schmid
Volkswirtschaftliche Grundsatzfragen
Telefon +49 (0)89-551 78-422

Der Anstieg der Rohstoffpreise setzt sich auch im Mai 2021 fort. Der vbw Rohstoffpreisindex nahm gegenüber dem Vormonat um 5,6 Prozent zu und zeigte damit nochmal eine Verstärkung des Preisanstiegs. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich der Index um 71,1 Prozent und erreichte damit den zweiten Monat in Folge einen neuen Höchststand.

vbw-Rohstoffpreisindex_Mai2021_Grafik

Die Preise für die meisten Industriemetalle stiegen seit mehreren Monaten kontinuierlich an. Dieser Trend setzte sich auch im Mai fort. Am stärksten stiegen die Preise für Eisenerz (+18,8 Prozent), Magnesium (+18,5 Prozent) und Zinn (+14,4 Prozent) im Vergleich zum Vormonat. Leichtere Preisanstiege waren bei Kupfer (+9,3 Prozent), Chrom (+8,1 Prozent) und Nickel (+7,0 Prozent) zu beobachten. Die Preise sanken bei Kobalt (-9,7 Prozent), Wismut (-5,3 Prozent) und Titan (-3,5 Prozent) im Mai 2021.

Während die Preise für Silber und Platin im März noch sanken, steigen diese zusammen mit den anderen Edelmetallen seit April an. Der Preis für Silber erhöhte sich im Mai mit +7,1 Prozent am stärksten. Dahinter bewegten sich Palladium (+4,2 Prozent), Gold (+3,5 Prozent) und Platin (+0,8 Prozent).

Die Preise für Seltene Erden sanken größtenteils im Mai 2021. Während die Preise für Dysposium (-16,4 Prozent) und Terbium (-27,2 Prozent) stark sanken, erhöhten sich die Preise für Cerium (+1,6 Prozent) und Lanthan (+1,3 Prozent). Im ungewichtete Durchschnitt gingen die Preise für Seltene Erden im Mai um 10,9 Prozent gegenüber April zurück. Das Vorjahresniveau wurde aber um 41,1 Prozent überschritten.

Der Ölpreis setzt seinen Anstieg fort, Preis für Rohöl stieg im Mai um 4,8 Prozent gegenüber dem Vormonat. Dadurch stieg der vbw Rohstoffpreisindex mit Energie um 4,9 Prozent.

Information

vbw Rohstoffpreisindex, Mai 2021