Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
Themen und Services/Fachkräftesicherung

Letzte Aktualisierung: 06. Mai 2022

Information

Taskforce FKS+ unterstützt bei der Gewinnung von Fachkräften aus dem Ausland

Kontakt
 Beate Neubauer
Beate Neubauer
CSR / Nachhaltigkeit, Soziale Marktwirtschaft, Alterssicherung, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Gesundheitswirtschaft, FKS+
Telefon +49 (0)89-551 78-534 +mobil+ +49 (0)173-573 89 22
Weitere Beiträge zum Thema

Bei vielen Unternehmen wächst das Interesse, auch ausländische Fachkräfte zu beschäftigen, um den Personalbedarf zu decken. Die Taskforce Fachkräftesicherung FKS+ unterstützt Unternehmen bei der Gewinnung von Fachkräften, Auszubildenden und Hochschulabsolvent*innen aus der EU und Drittstaaten innerhalb der gesetzlichen Rahmenbedingungen.

Die Taskforce FKS+ fungiert dabei als Schnittstelle zu Unternehmen, Projekten, Behörden und Bewerber*innen. Unter anderem kooperiert die Taskforce FKS+ mit PAM – „Partnerschaftliche Ansätze für entwicklungsorientierte Ausbildungs- und Arbeitsmigration“. Das Programm wird durch die Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) umgesetzt.

PAM – Partnerschaftliche Ansätze für entwicklungsorientierte Ausbildungs- und Arbeitsmigration

PAM kombiniert die Gewinnung von Fachkräften und Nachwuchstalenten aus dem Ausland mit der Stärkung der beruflichen Bildung in den Herkunftsländern. Damit langfristig eine win-win-Situation für alle Beteiligten entsteht, arbeitet das Programm mit verschiedenen Akteuren wie Unternehmen sowie Arbeits- und Bildungsministerien, Kammern, Wirtschaftsverbänden und Bildungseinrichtungen aus Ecuador, Kosovo, Nigeria, Vietnam und Deutschland zusammen. Gemeinsam werden Lösungen entwickelt, damit eine höhere Anzahl an Talenten besser ausgebildet wird. Der Fokus liegt auf Auszubildenden oder Fachkräften in diesen Branchen und Ländern:

Über das Programm PAM werden folgende Leistungen erbracht:

  • Beratung & Begleitung beim Auswahlprozess von Kandidatinnen und Kandidaten
  • Sprachliche, fachliche und transkulturelle Vorbereitung
  • Betreuung der zukünftigen Mitarbeitenden nach Ankunft in Deutschland
  • PAM-Plattform zum Austausch der Akteure

Taskforce FKS+ als Schnittstelle zu PAM

Wenn Sie Interesse an dem Projekt PAM haben, können Sie sich jederzeit an Nina Wirges, Projektkoordinatorin für Fachkräfte aus dem Ausland bei der Taskforce FKS+ wenden:

Mail: nina.wirges@fks-plus.de

Mobil: 0170 6530565