Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
Themen und Services/Fachkräftesicherung

Letzte Aktualisierung: 15. Februar 2022

Projekt

Projekt "Digital Natives"

Kontakt
 Sophie Sontag-Lohmayer
Sophie Sontag-Lohmayer
Fachkräftesicherung, FKS+ Projekte
Telefon +49 (0)89-551 78-438 +mobil+ +49 (0)151-111 652 98
Fachkräftesicherung FKS+

Fachkräftesicherung FKS+

zur Microsite

Zum 01. Januar 2019 ging das Projekt Digital Natives an den Start. Das Projekt wurde in Kempten und Kaufbeuren durchgeführt und lief bis Ende 2021. Es ist Bestandteil der neuen Initiative Fachkräftesicherung+ . Derzeit werden ausgewählte Inhalte von Digital Natives in das bundeweite Projekt JobSTARTER plus überführt.

Bedarfsorientierter Ausbau von digitalen Kompetenzen

Das Projekt unterstützte kleine und mittlere Unternehmen bei der Deckung des Fachkräftebedarfs. Unter Zuhilfenahme von ausbildungsvorbereitenden und/oder -begleitenden Qualifizierungsangeboten wurden digitale Kompetenzen von Schüler*innen oder Auszubildenden bedarfsorientiert ausgebaut.

Kompetenzfeststellung

Individuelle Kompetenzprofile wurden erstellt und die digitalen Kompetenzen der Jugendlichen für verschiedene Ausbildungsrichtungen ermittelt. Dadurch konnten Qualifizierungspotenziale gefunden werden und die Wissensvermittlung ganz gezielt stattfinden.

Wissensvermittlung

Die Qualifizierungspakete speziell für die Digital Natives umfassten Social Media, Office sowie spezifische berufsbezogene Inhalte. Gelernt wurde in Kleingruppen mit max. acht Teilnehmer*innen. Pro Paket fanden 18 Unterrichtseinheiten statt.

Zielgruppe

Das Projekt Digital Natives sprach gezielt Jugendliche der Generation Z an, die als Digital Natives häufig umfassende selbsterlernte digitale Kompetenzen mitbringen. Durch die Kompetenzfeststellung wurden diese Kompetenzen sichtbar gemacht.

Zielsetzung

Das Ziel des Projektes war es die Deckung des Fachkräftebedarfes von kleinen und mittleren Unternehmen. Unter Zuhilfenahme von ausbildungsvorbereitenden und/oder -begleitenden Qualifizierungsangeboten sollten digitale Kompetenzen von Schüler*innen und Auszubildenden bedarfsorientiert ausgebaut werden.