Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie haben keine Login-Daten?

Login-Daten beantragen
Zur Übersicht
Themen und Services/Fachkräftesicherung

Letzte Aktualisierung: 08. Februar 2024

Position

Familie im Arbeitsumfeld

Dr. Lisa Hartmann
Dr. Lisa Hartmann
Gesellschaftspolitik, Vereinbarkeit Familien und Beruf, Kirchen, Ehrenamt, Inklusion, Mitarbeitergesundheit
Telefon +49 (0)89-55178-382
Familie im Arbeitsumfeld

Familie und Arbeitswelt sind eng miteinander verbunden: Viele Mitarbeiter*innen betreuen ihre Kinder oder übernehmen bei Bedarf die Pflege von Angehörigen. Häufig besteht dabei der Wunsch, familiäre Aufgaben und berufliche Verpflichtungen zu vereinbaren.

Arbeitgeber hingegen haben vor dem Hintergrund des Arbeitskräfte- und Fachkräftemangels ein noch größeres Interesse an Lösungen, die dem betrieblichen Bedarf und der familiären Situation ihrer Mitarbeiter*innen Rechnung tragen.

Familienfreundliche Arbeitswelt ist gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Um familiäre Aufgaben und berufliche Verpflichtungen in Einklang bringen zu können, arbeiten wir schon lange an einer familienfreundlichen Arbeitswelt. Es handelt sich dabei um eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, der sich Politik und Wirtschaft – etwa im Familienpakt Bayern – gemeinsam stellen.

Ziel ist es, attraktive Rahmenbedingungen zu schaffen und Hemmnisse abzubauen, damit die Vereinbarkeit von Familie und Beruf auf allen Ebenen und für alle Personengruppen möglich ist.

Vier Säulen für familienfreundliche Arbeitswelt

In unserem Positionspapier stellen wir vier Säulen vor, die zentral sind, um eine familienfreundliche Arbeitswelt zu ermöglichen und gleichzeitig den Arbeitskräfte- und Fachkräftebedarf zu sichern: Gesellschaft, Staat und Politik, Unternehmen, Institutionen.

Außerdem haben wir für Sie Beispiele familienfreundlicher Maßnahmen für Arbeitgeber zusammengestellt. Welche Maßnahmen für Ihr Unternehmen konkret passen, hängt von verschiedenen individuellen Rahmenbedingungen ab.

Seite drucken