Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
Themen und Services/Fachkräftesicherung | Information

Assistierte Ausbildung digital

Kontakt
 Tina Widmann
Tina Widmann
Fachkräftesicherung, FKS+ Projekte
+49 (0)89-55178-438 +49 (0)170-683 25 01

Fachkräftesicherung FKS+

zur Microsite

Im Zuge des digitalen Wandels wird es immer wichtiger, bestehende Maßnahmen durch innovative digitale Tools zu ergänzen, um insbesondere die Wirksamkeit und die Attraktivität der Produkte zu steigern. Hier setzt das Projekt „Assistierte Ausbildung (AsA) digital“ an, ein Projekt im Rahmen der Initiative Fachkräftesicherung+. Das innovative Projekt ergänzt die Präsenzveranstaltungen Unterricht, Betreuung und Austausch der bestehenden Maßnahme „Assistierte Ausbildung (AsA)“ mit digitalen Tools und wird an den Standorten Bamberg, Aschaffenburg, Landshut, Passau sowie Freyung und Mühldorf am Inn umgesetzt.

Zielsetzung des Projekts

Hauptziel des Projekts ist die Erschließung neuer Zielgruppen für die Ausbildung, vor allem im ländlichen Raum und für seltene Berufe. Durch das Projekt wird der Ausbildungserfolg in Betrieb und Berufsschule gesichert, somit wird für eine Reduzierung von Ausbildungsabbrüchen gesorgt. Durch den Einsatz digitaler Medien und Methoden wird zudem die Individualisierung der Ausbildung und die Motivation der Teilnehmer*innen gesteigert.

Zielgruppe des Projekts Assistierte Ausbildung digital

Zielgruppe des Projekts „Assistierte Ausbildung digital“ sind Auszubildende und Ausbildungsbetriebe an den Standorten Bamberg, Aschaffenburg, Landshut, Passau sowie Freyung und Mühldorf am Inn, bei welchen ohne Unterstützung der erfolgreiche Ausbildungsabschluss nicht sicher ist und die im Rahmen der Assistieren Ausbildung gefördert werden. Hier sind besonders Auszubildende mit Ausbildungsbetrieb oder Wohnort im ländlichen Raum angesprochen, denen aufgrund mangelnder Mobilität und schlechter Verkehrsanbindung eine Präsenzteilnahme an der reguläre Assistierten Ausbildung kaum möglich ist. Das Projekt bezieht auch Auszubildende in seltenen Ausbildungsberufen mit ein, die aufgrund der Seltenheit ihrer Ausbildung bisher kaum Unterstützung vor Ort finden.

Laufzeit des Projekts

Das Projekt startet am 01. September 2019 und endet am 31. August 2022. Die individuelle Teilnahme orientiert sich an der Ausbildungsdauer der Jugendlichen.

Profitieren Sie von der Assistieren Ausbildung digital!

Interessierte Ausbildungsbetriebe an den teilnehmenden Standorten Bamberg, Aschaffenburg, Landshut, Passau sowie Freyung und Mühldorf am Inn können sich an Frau Anja Bigge vom bbw - Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft gGmbH wenden (0951 93 22 46 13, anja.bigge@bbw.de).

Information