Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie haben keine Login-Daten?

Login-Daten beantragen
Zur Übersicht
Themen und Services/Europa

Letzte Aktualisierung: 01. Februar 2024

Politischer Dialog Brüssel

Politischer Jahresauftakt 2024 der vbw in Brüssel

Kontakt
 Volker Pitts-Thurm
Volker Pitts-Thurm
Leiter des Verbindungsbüros Brüssel
Telefon +49 (0)89-551 78-301 +mobil+ +49 (0)172-837 89 61

Am 31. Januar 2024 kamen Vertreter*innen des EU-Parlaments und rund 60 Repräsentant*innen verschiedener Unternehmen und Verbände zum traditionellen politischen Jahresauftakt der vbw in der Vertretung des Freistaates Bayern bei der EU zusammen. Die Teilnehmer*innen diskutierten über die bestehenden Herausforderungen zum Abschluss der laufenden Legislaturperiode, die bevorstehenden Wahlen des EU-Parlaments und die Erwartungen der Wirtschaft an die EU-Politik für die kommenden Jahre.

Europäische Werte verteidigen

Im Eingangsstatement unterstrich vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt die Bedeutung der diesjährigen Europawahl und den unschätzbaren Wert der Europäischen Union für Wirtschaft und Gesellschaft. Daher werde die vbw in zahlreichen Veranstaltungen unter dem Slogan „Europa wählen“ dazu aufrufen, wählen zu gehen und die Stimme demokratischen Parteien zu geben. Europa sei ein einzigartiges Friedens-, Kooperations- und Wohlstandsprojekt. Gleichzeitig werde die vbw aber auch ansprechen, was in Europa nicht gut läuft. Vor allem müsse die EU in handelspolitischen, geostrategischen und sicherheitspolitischen Fragen stärker und geeinter auftreten als bisher.

Gemeinsame bayerische Stimme in Brüssel

Auch die weiteren Redner*innen warnten vor den erheblichen volkswirtschaftlichen Schäden, die durch einen Rechtsruck entstehen würden. In diesem Zusammenhang machte Staatssekretär Tobias Gotthardt MdL auf die Bedeutung einer gemeinsamen bayerischen Stimme in Brüssel aufmerksam. Die Notwendigkeit, dass Europa eine Verbindung von Wettbewerbsfähigkeit und Klimaschutz finden müsse, hob Henrike Hahn MdEP hervor. Abschließend zeigte Prof. Dr. Angelika Niebler MdEP auf, dass auch in der aktuellen Legislaturperiode noch wichtige Aufgaben zu bewältigen sind.

Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Vertretung des Freistaates Bayern bei der EU statt.

Diskussionsteilnehmer*innen

  • Bertram Brossardt
  • Staatssekretär Tobias Gotthardt MdL
  • Prof. Dr. Angelika Niebler MdEP
  • Markus Ferber MdEP
  • Christian Doleschal MdEP
  • Marlene Mortler MdEP
  • Henrike Hahn MdEP
  • Thomas Rudner MdEP
  • Malte Gallée MdEP

Eine Bildergalerie stellen wir Ihnen hier in Kürze zur Verfügung.

Seite drucken