Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
Themen und Services/Europa

Letzte Aktualisierung: 03. August 2021

Politischer Dialog Brüssel | Online

EU-Vorhaben zu nachhaltigen Lieferketten – Auswirkungen für Unternehmen

 Beate Neubauer
Beate Neubauer
CSR / Nachhaltigkeit, Soziale Marktwirtschaft, Alterssicherung, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Gesundheitswirtschaft, FKS+
Telefon +49 (0)89-551 78-534 +mobil+ +49 (0)173-573 89 22
 Volker Pitts-Thurm
Volker Pitts-Thurm
Leiter Verbindungsbüro Brüssel
Telefon +32 (0)2-500 57-81 +mobil+ +49 (0)172-837 89 61
Freitag, 10.12.2021
11:30 – 13:00 Uhr
Online
Termin im Kalender speichern
Code
VA98800

Anmeldeschluss 10.12.2021

Infos als PDF herunterladen

In Deutschland wurden mit dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz eine umfangreiche Regulierung zur Verantwortung von Unternehmen für die Einhaltung von Menschenrechten entlang der Lieferketten auf den Weg gebracht. Die EU-Kommission plant, hierzu im Herbst 2021 ebenfalls einen Richtlinienvorschlag vorzulegen.

Einheitliche Regelungen auf europäischer Ebene sind in diesem Kontext erstrebenswert. Für die Wirtschaft ist es jedoch von zentraler Bedeutung, dass die Vorgaben praxisnah sind und durch Unternehmen mit vertretbarem Aufwand erfüllt werden können. Auf unserer Veranstaltung diskutieren wir den Vorschlag der EU-Kommission und unterziehen den Gesetzentwurf einem Praxischeck.

Ihren Zugangslink mit technischen Hinweisen erhalten Sie nach erfolgter Anmeldung einen Tag vor der Veranstaltung per E-Mail.

+dsgvo+
Bitte beachten Sie, dass bei der Veranstaltung fotografiert / gefilmt und das Bildmaterial ggf. im Internet oder in einer unserer Publikationen veröffentlicht wird.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DS-GVO. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO dieser Ver­arbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen können. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Inte­ressen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch ist zu richten an:
vbw
Max-Joseph-Str. 5
80333 München
E-Mail: datenschutz@vbw-bayern.de

Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere den Informationen gem. Art. 13/14 DS-GVO, finden Sie unter www.vbw-bayern.de/02dsv