Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie haben keine Login-Daten?

Login-Daten beantragen
Zur Übersicht
Themen und Services/Energie + Klima/Umwelt

Letzte Aktualisierung: 21. Juli 2022

Position

EU-Umweltpolitik zukunftsfest gestalten

Dr. Peter Pfleger
Dr. Peter Pfleger
Umwelt, Verkehr, Rohstoffe, Verbraucherschutz
Telefon +49 (0)89-551 78-253 +mobil+ +49 (0)173-349 18 33
EU-Umweltpolitik zukunftsfest gestalten

EU-Umweltpolitik zukunftsfest gestalten

PDF | 0,6 MB

Die europäische Umweltpolitik richtet nach wie vor zu wenig Augenmerk auf Effizienz und Effektivität. Stattdessen nehmen staatliche Regulierung und Überwachung immer stärker zu. Freiräume für eigenverantwortliches wirtschaftliches Handeln werden immer kleiner.

Interessen von Wirtschaft und Umwelt in einen angemessenen Ausgleich bringen

Eine moderne europäische Umweltpolitik vor dem Hintergrund des EU Green Deal muss die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen steigern, Eigentum achten und auf Eigenverantwortung statt auf bürokratische Regulierung setzen. Die Interessen von Wirtschaft und Umwelt sind in einen angemessenen Ausgleich zu bringen. Die belastenden Wirkungen zusätzlicher Maßnahmen sind sorgfältig mit dem zu erwartenden Nutzen abzuwägen.

Russlands Angriffskrieg auf die Ukraine bringt zusätzliche Belastungen für die Wirtschaft mit sich. Vor allem Unsicherheiten bei der Energieversorgung, Rohstoff- und Chipmangel sowie Probleme in den Lieferketten ermöglichen gegenwärtig keinen planbaren Transformationsprozess.

Innovative technische Lösungen ermöglichen

Die EU kann ihrer Verantwortung im Gesundheits-, Klima- und Umweltschutz nur gerecht werden, wenn es ihr gelingt, Nachhaltigkeit, industrielle Produktion und Wohlstand miteinander zu vereinen. Dazu müssen innovative technologische Lösungen entwickelt werden können, die auch global anwendbar sind und damit einen über die Grenzen hinausreichenden Hebeleffekt haben.

Unsere vorliegende Broschüre bezieht Position zu aktuellen Regulierungsvorhaben der EU in Beriechen wie beispielsweise Industrie-Emissionen, Ökodesign, Bauprodukteverordnung, Chemikalienstrategie, REACH, Wasserrahmenrichtlinie, Bodenstrategie. Sie zeigt auf, was zu tun ist, um Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit in Einklang zu bringen.