Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie haben keine Login-Daten?

Login-Daten beantragen
Zur Übersicht
Themen und Services/Energie + Klima/Klima

Letzte Aktualisierung: 19. August 2022

Studie

Mehrinvestitionen für Klimaschutz in Bayern

Mehrinvestitionen für Klimaschutz in Bayern

Mehrinvestitionen für Klimaschutz in Bayern

PDF | 0,7 MB

Unsere Studie „Abschätzung der Investitionen der „Klimapfade 2.0“ (BDI 2021) für Bayern“ zeigt, dass für die Erreichung der Klimaziele erhebliche Mehrinvestitionen in technische Klimaschutzmaßnahmen in Bayern zu erwarten sind. Dies beinhaltet Investitionen in Geräte, Fahrzeuge und Anlagen sowie in zusätzliche Infrastruktur. Im Ergebnis beträgt der Anteil Bayerns am klimaschutzbedingten Mehrinvestitionsaufwand knapp 167 Milliarden Euro. Das Schaubild zeigt die Verteilung auf die einzelnen Sektoren.

Um die notwendigen Investitionsvorhaben zu realisieren, sind für alle Sektoren schnelle und mutige politische Entscheidungen zu treffen. Klimaschutz muss als Konjunkturprogramm verstanden werden, das den Umstieg auf klimafreundliche Technologien effektiv anreizt und gleichzeitig übermäßige Belastungen der Unternehmen und der Bevölkerung verhindert. Für Unternehmen, die im internationalen Wettbewerb stehen, muss ein zuverlässiger Carbon-Leakage-Schutz greifen. Förderinstrumente müssen zielgenau da ansetzen, wo sich die größten Hebel befinden, eine Umsetzung aber wirtschaftlich noch nicht gewährleistet ist.

Besonders in die Infrastruktur müssen massive Investitionen getätigt werden. Die aktuelle Energiekrise führt uns noch einmal deutlich vor Augen, dass wir beim Ausbau der Stromnetze und der erneuerbaren Energien schneller vorankommen müssen. Eine leistungsfähige Infrastruktur zum Transport von Wasserstoff nach Bayern muss heute schon geplant werden. Die Herausforderung bleibt groß, aber bei entschlossenem Handeln sind die Voraussetzungen im Freistaat gut, um die Transformation erfolgreich zu gestalten.

Seite drucken