Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie haben keine Login-Daten?

Login-Daten beantragen
Zur Übersicht
Themen und Services/Bildung/Hochschule

Letzte Aktualisierung: 29. April 2022

Projekt

digital.ING

Kontakt
Weitere Beiträge zum Thema

Verstärkt durch die derzeitige Corona-Pandemie steigt während der laufenden digitalen Transformation in den Unternehmen der Bedarf an Mitarbeiter*innen mit ausgeprägten IT und digitalen Kompetenzen.

Das Projekt digital.ING fördert den Ausbau der wissenschaftlichen Weiterbildung an den staatlichen bayerischen Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Es werden passgenaue Zertifikatsangebote entwickelt, die genau diese Kompetenzen vermitteln.

Von bayme vbm und vbw sowie dem Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst ins Leben gerufen, werden im Projekt digital.ING Weiterbildungsangebote im technisch-ingenieurwissenschaftlichen Bereich ausgebaut.

Zertifikatsangebote im Bereich IT und digitale Kompetenzen

In insgesamt drei Förderrunden werden in den Jahren 2021 bis 2023 neun Projekte an staatlichen bayerischen Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften zum Ausbau ihrer Hochschulzertifikate im technisch-ingenieurwissenschaftlichen Bereich unterstützt. Es sollen hochwertige Zertifikatsangebote mit einem hohen Qualitätsstandard entwickelt werden. In den neuen Zertifikatsangeboten können sich Ingenieur*innen und Techniker*innen gezielt digitale und IT- Kompetenzen aneignen und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen stärken.

Erste Förderrunde

Am 01. April 2021 starteten die ersten drei Projekte.

  • An der Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg werden mit den Digital Future Skills in der Industrie Zertifikatsangebote zur Stärkung digitaler Kompetenzen in der Wertschöpfungskette entwickelt.
  • Im Digitalen Zwilling als Grundlage für erfolgreiche Bauprojekte wird an der Technischen Hochschule Nürnberg ein Zertifikatsangebot im Bereich digitale Methoden zum Planen, Bauen und Betreiben von Gebäuden umgesetzt.
  • An der Technischen Hochschule Rosenheim werden in den Chiemgau Digital Engineering Studies Zertifikatsangebote konzipiert, um vertiefte digitale und IT-Kompetenzen zu vermitteln.

Zweite Förderrunde

Drei weitere Projekte starten im Januar 2022 mit dem Aufbau folgender Zertifikatsangebote:

  • Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden in Kooperation mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hof: Fit im Bereich IT und Digitalisierung für Ingenieur*innen, Techniker*innen und Meister*innen (fit.ING)
  • Technische Hochschule Deggendorf: Virtuelle Produktion für die Event-, Messe- und Veranstaltungsbranche
  • Technische Universität München: IL³. Additive - Zertifikatsprogramm Additive Fertigung des TUM Institute for LifeLong Learning

Seite drucken