Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie haben keine Login-Daten?

Login-Daten beantragen
Zur Übersicht
Themen und Services/Bildung/Ausbildung

Letzte Aktualisierung: 01. September 2022

Information

Aktuelle Situation auf dem Ausbildungsmarkt

Kontakt
 Isabell Grella
Isabell Grella
Berufliche Bildung, Weiterbildung und Projekte
Telefon +49 (0)89-551 78-278 +mobil+ +49 (0)160-980 914 52
Situation in Bayern

Im August 2022 waren laut Bundesagentur für Arbeit in Bayern 59.602 Bewerber*innen gemeldet. Dies entspricht einem Rückgang von 1,6 Prozent. Bei den gemeldeten Berufsausbildungsstellen gibt es ein Plus von 2,4 Prozent auf nun 98.303. Die Relation der gemeldeten Berufsausbildungsstellen je Bewerber*in liegt in Bayern bei 1,6; die der unbesetzten Berufsausbildungsstellen je unversorgten Bewerber*innen bei 4,7 und somit auf dem höchsten Stand der letzten sechs Jahre.

Unbesetzt blieben in Bayern bisher noch 38.582 Ausbildungsstellen. Gleichzeitig sind 8.272 junge Menschen auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz.

Situation in Deutschland

Im August 2022 ist im Vorjahresvergleich bundesweit die Zahl der Bewerber*innen für eine Ausbildung zurückgegangen (-3 Prozent auf nun 407.642). Damit setzt sich bei den Bewerbermeldungen der rückläufige Trend fort. Gleichzeitig ist die Anzahl der gemeldeten Ausbildungsstellen auf 525.559 deutlich gestiegen. Dies ist ein kräftiger Zuwachs um 3,9 Prozent. Auf 100 unbesetzte Berufsausbildungsstellen kommen bundesweit 42 unversorgte Bewerberinnen und Bewerber.

Der bayerische Ausbildungsmarkt bietet beste Chancen für Jugendliche auf einen Ausbildungsplatz. Mit der Meldung bei der BA machen Unternehmen ihre Ausbildungsbereitschaft sichtbar und verbessern ihre Chancen, zu einem Vertragsabschluss zu kommen.

Seite drucken