Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
Themen und Services/Außenwirtschaft/Auslandsmärkte + Export

Letzte Aktualisierung: 19. November 2021

Dialog International | OnlineKongress

Rückblick – Chancen für bayerische Unternehmen in Japan

Kontakt
Venona Haselhuhn
Referentin Außenwirtschaft
Telefon +49 (0)89-55178-442 +mobil+ +49 (0)175-4916588

Im Fokus unseres OnlineKongresses standen die Geschäftsmöglichkeiten bayerischer Unternehmen in Japan und die Bedeutung des EU-Japan Freihandelsabkommens (JEFTA) sowie die baldige Implementierung der weltweit größten Freihandelszone RCEP.

JEFTA – starkes Zeichen für Freihandel

vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt unterstrich in seiner Begrüßungsrede die sowohl wirtschaftlich als auch politisch wichtige Partnerschaft Bayerns mit Japan. Das EU-Japan Freihandelsabkommen JEFTA, das 2019 in Kraft trat, eröffnet auch der bayerischen Wirtschaft neue Absatzchancen. Sowohl Bertram Brossardt als auch der japanische Generalkonsul Nobutaka Maekawa betonten, dass das Abkommen ein Erfolg für den freien und fairen Handel und ein deutliches Signal gegen Protektionismus ist. Statistiken der japanischen Außenhandelsorganisation zeigen, dass aktuell circa 70 Prozent der Unternehmen, die zwischen der EU und Japan handeln, das JEFTA anwenden. Um besonders KMUs den Zugang zu Freihandelsabkommen zu erleichtern, sollten diese vereinfacht und einheitlicher gestaltet werden.

RCEP – weltweit größte Freihandelszone

Das neue Freihandelsabkommen im Asien-Pazifik verschafft auch bayerischen Unternehmen, die eine Niederlassung in einem der 15 Vertragsländer haben, neue Absatzmöglichkeiten. Aufgrund hoher Stabilität und Verlässlichkeit gilt dabei Japan als Sprungbrett auf den asiatischen Markt. „Gleichzeitig“, betonte Bertram Brossardt, „muss die EU den Abschluss eigener Abkommen vorantreiben.“

Vortragende und Podiumsteilnehmer*innen

  • Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer, vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V., München
  • Nobutaka Maekawa, Generalkonsul, Japanisches Generalkonsulat, München
  • Christiane Süßel, Japanexpertin, GERMANY TRADE & INVEST
  • Susumu Tanaka, Senior Economist, Overseas Research Department, JETRO Tokyo
  • Hajime Takatsuka, Generaldirektor, JETRO München
  • Klaus Möbis, Zollexperte, GERMANY TRADE & INVEST
  • Anne Pomsel, Geschäftsführerin, Deutsch-Japanischer Wirtschaftskreis e. V.

Rückblick

Chancen für bayerische Unternehmen in Japan
am 19.11.2021 in Online