Schüler sitzen im Seminar. Bayern braucht leistungsfähiges Bildungssystem.

Bildung

Ein leistungsfähiges Bildungssystem ist Grundvoraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg eines Landes. Unsere zentralen Herausforderungen lauten deshalb: von der Vorschule über die berufliche Bildung bis hin zur Weiterbildung das Bildungssystem fortentwickeln, die Bildungsqualität ausbauen und die Bildungsbeteiligung erhöhen.

Das Aktionsfeld Bildung umfasst fünf Handlungsfelder. Hier finden Sie unsere Positionen, Publikationen, Termine, Projekte und Informationen.

Bildung neu denken

Ein leistungsfähiges Bildungssystem in Deutschland ist Grundvoraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg des Landes. Nur mit gut ausgebildeten Schul- und Hochschulabgängern und qualifizierten Absolventen einer dualen Berufsausbildung können die Unternehmen ihren Fachkräftebedarf langfristig decken.

Die zentralen Herausforderungen lauten: von der Vorschule über die berufliche Bildung bis hin zur Weiterbildung das Bildungssystem fortentwickeln, die Bildungsqualität ausbauen und die Bildungsbeteiligung erhöhen.

   Weiter zum Handlungsfeld Bildung neu denken

Vorschule und Schule

Eine gute frühkindliche Bildung ist wichtig für die Entwicklung von Kindern. Deshalb soll eine beitragsfreie Kindergartenpflicht im letzten Kindergartenjahr eingeführt werden. Die Ausbildung der Lehrer muss noch stärker an der beruflichen Wirklichkeit und der individuellen Förderung der Schüler orientiert werden.

Rhythmisierte Ganztagsschulen in Bayern müssen als Angebot von der Grundschule über die Gesamtschule bis zum Gymnasium flächendeckend etabliert werden. Damit Schulen stärker eigenverantwortlich handeln können, muss der Wechsel von der Input- zur Outcome-Steuerung noch intensiver vollzogen werden. Ziel ist es, die Schulqualität und damit die Bildung in Bayern weiter zu optimieren, damit in Vorschule und Schule alle Talente flexibel und individuell gefördert werden.

   Weiter zum Handlungsfeld Vorschule und Schule

Ausbildung

Die Erfolge der bayerischen Wirtschaft basieren vor allem auf innovativen und technologischen Spitzenleistungen. Deshalb brauchen wir junge Menschen, die offen sind für wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge, die mit Leistungsbereitschaft, Wissen und Können im Team arbeiten und für die Lernen eine lebenslange Herausforderung ist.

Die duale Ausbildung in Bayern spielt dabei ebenso eine zentrale Rolle in der Berufsbildung wie ein duales Studium, um zukünftige Fach- und Führungskräfte für die bayerische Wirtschaft zu qualifizieren. Um die hohe Qualität der Ausbildung zu sichern, sind eine höhere Umsetzungsflexibilität, mehr Durchlässigkeit, eine fortlaufende Optimierung der Qualitätsprozesse sowie die weitere Stärkung des dualen Partners Berufsschule erforderlich.

   Weiter zum Handlungsfeld Ausbildung

Hochschule

Die Finanzierung der Hochschulen muss nachhaltig gewährleistet, die Arbeitsmarktorientierung der Studiengänge gestärkt sowie die Eigenständigkeit und Internationalisierung der Hochschulen weiter ausgebaut werden. MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) sind Studiengänge mit Zukunftsaussichten. Hier gilt es auch neue Anreize für Frauen zu schaffen, da der Frauenanteil in diesen Fächern nach wie vor vergleichsweise gering ist.

Die Abbruchquoten, vor allem in Bachelor-Studiengängen, sind weiterhin sehr hoch. Aus Sicht der vbw ist es daher weiterhin notwendig, eine Studienverlaufsstatistik einzuführen. Im Projekt BestMINT unterstützt die vbw zusammen mit dem Bayerischen Kultus- und Wissenschaftsministerium darüber hinaus die Hochschulen in Bayern dabei, Maßnahmen und Strategien gegen den Studienabbruch umzusetzen.

   Weiter zum Handlungsfeld Hochschule

Weiterbildung

Qualifiziertes Personal mit aktuellem Know-how ist ein entscheidender Wettbewerbsfaktor für Unternehmen. Da der Nachwuchs immer knapper und die Belegschaft immer älter wird, ist lebenslanges Lernen so wichtig wie noch nie. Hier liegen für Unternehmen oft große, nicht ausgeschöpfte Potenziale.

Noch mehr Mitarbeiter müssen zielgerichtet und am Unternehmensbedarf orientiert weitergebildet werden. Für die Verwirklichung einer an unternehmerischen, individuellen und prozessorientierten Bedarfen ausgerichteten Weiterbildung stehen sowohl die Politik und Unternehmen als auch die professionellen Weiterbildungsanbieter und jeder Einzelne in der Verantwortung.

   Weiter zum Handlungsfeld Weiterbildung

Einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung des Bildungssystems leistet der von der vbw initiierte Aktionsrat Bildung. Mit seinen Gutachten zu einzelnen bildungspolitischen Fragestellungen trägt er entscheidend zur qualitativen Verbesserung des bayerischen und deutschen Bildungssystems bei. In seinen Veröffentlichungen richtet er konkrete Handlungsempfehlungen an politische Entscheidungsträger und gibt Umsetzungshilfen.

zur Website Aktionsrat Bildung

Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Christof Prechtl

Bildungspolitik

+49 (0)89-551 78-222
Christof Prechtl
nach oben