Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht

Letzte Aktualisierung: 08. Januar 2021

Pressemitteilung

Corona-Pandemie zeigt Bedeutung von demokratischem Verständnis / Brossardt: „Bildungssystem muss demokratische Kompetenz vermitteln“

Kontakt
 Evi Moder
Evi Moder
Presse- / Öffentlichkeitsarbeit
+49 (0)89-551 78-335 +49 (0)151-649 534 23

Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. weist angesichts der besonderen gesellschaftspolitischen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie auf die Schlüsselrolle von Bildungseinrichtungen beim Erwerb von demokratischer Kompetenz hin. „Unsere Demokratie erweist sich während der aktuellen Bewährungsprobe durch die Corona-Pandemie als beständig und stark. Es ist aber auch deutlich geworden, wie wichtig das Wissen um demokratische Prozesse und Mechanismen sowie das Verständnis von demokratischen Werten gerade in Krisenzeiten sind. Demokratiebildung muss daher in allen Bildungsphasen – von der frühen Kindheit bis zur Weiterbildung – noch stärker verankert werden“, sagt vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Der von der vbw initiierte Aktionsrat Bildung hatte bereits zu Beginn der Corona-Pandemie die Frage aufgeworfen, inwieweit gute Bildung den aktuellen Radikalisierungstendenzen in der Gesellschaft entgegen wirken kann und sein Jahresgutachten 2020 dem Thema „Bildung zu demokratischer Kompetenz“ gewidmet.

Im Gutachten formuliert das Expertengremium konkrete, an die politischen Entscheidungsträger gerichtete Empfehlungen. Vorgeschlagen wird außerdem, dass die Kultusministerkonferenz verbindliche Bildungsstandards und übergreifende Ziele für den Bereich Demokratiebildung formuliert, um eine konkrete, zielorientierte Umsetzung in allen Bundesländern zu gewährleisten. Auch die Notwendigkeit verstärkter Forschungsbemühungen wird im Gutachten hervorgehoben. So fordert der Aktionsrat Bildung, schnellstmöglich eine Erfassung der demokratischen Kompetenzen verschiedener Altersstufen voranzutreiben, um wichtige Erkenntnisse über die Wirksamkeit didaktischer Ansätze und Interventionsprogramme zur Förderung demokratischer Kompetenz zu gewinnen. Ein weiterer Fokus des Gutachtens liegt auf der Analyse der Aus- und Weiterbildung des pädagogischen Personals.

Auch die vbw fordert, die Mitarbeiter*innen im Bildungssektor noch intensiver auf ihre Aufgabe vorzubereiten. „Während der Corona-Pandemie sind die Schulen und das pädagogische Personal vielfach über sich hinausgewachsen. Diesen Schub gilt es in den Bereich des Demokratielernens weiterzutragen“, so Brossardt.

Das Gutachten steht unter https://bit.ly/3rgRHBH zum Download bereit.