Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie haben keine Login-Daten?

Login-Daten beantragen
Zur Übersicht
Themen und Services/Bildung/Aktionsrat Bildung

Letzte Aktualisierung: 21. März 2023

Deutschland hat Zukunft

Bildung und berufliche Souveränität

Julia Jahn
Abteilung Bildung, Arbeitsmarkt, Fachkräftesicherung und Integration
Telefon +49 (0)89-55178-338 +mobil+ +49 (0)160-3430406
Mittwoch, 03.05.2023
10:00 bis 12:30 Uhr

hbw | Haus der Bayerischen Wirtschaft, ConferenceArea, Europasaal
Max-Joseph-Straße 5
80333 München

Route planen

Hinweis: Durch Klicken des Links werden Sie auf das externe Angebot Google Maps des Herstellers Google LLC 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA weitergeleitet.

Termin im Kalender speichern
Code
VA97100

Anmeldeschluss 28.04.2023

Infos als PDF herunterladen

In seinem neuen Gutachten „Bildung und berufliche Souveränität“ widmet sich der Aktionsrat Bildung der Frage, an welche personalen und strukturellen Voraussetzungen eine gelingende Berufsorientierung gebunden ist. Berufsorientierung wird dabei als lebenslanger Prozess verstanden, der eine kontinuierliche Reflexion der eigenen Kompetenzen und Entwicklungsperspektiven umfasst.

Von der frühen Kindheit bis zur Weiterbildung wird aufgezeigt, wie die unterschiedlichen Aspekte zur Erlangung beruflicher Souveränität in der jeweiligen Phase gefördert und weiterentwickelt werden können. Aus seinen Analysen leitet der Aktionsrat Bildung konkrete Handlungsempfehlungen ab und richtet diese an politische Entscheidungsträger*innen.

Auf unserem Kongress stellen wir das Gutachten vor und diskutieren mit Vertreter*innen aus Politik, Wissenschaft, Bildungspraxis und Wirtschaft die Ergebnisse und Empfehlungen.

Die Veranstaltung findet in Präsenz statt und wird zudem online gestreamt. Bitte wählen Sie beim Anmeldeprozess die Art Ihrer Teilnahme.

Programm

10:00

Vorsprung durch Bildung

Wolfram Hatz, Präsident, vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.

10:10

Bildungsauftrag Berufliche Souveränität

Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Lenzen, Vorsitzender des Aktionsrates Bildung, Universitätspräsident a. D., Hamburg

10:20

Berufliche Souveränität entlang der Bildungsphasen: Mitglieder des Aktionsrates Bildung

– Psychologische Perspektive

Prof. Dr. Bettina Hannover, Leiterin des Arbeitsbereiches Schul- und Unterrichtsforschung im Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie, Freie Universität Berlin

– Bildung und berufliche Souveränität in der Frühen Bildung,

Primar- und Sekundarstufe

Prof. Dr. Nele McElvany, Geschäftsführende Direktorin des Institutes für Schulentwicklungsforschung, Technische Universität Dortmund

– Bildung und berufliche Souveränität in der Hochschule und

Weiterbildung

Prof. Dr. Monika Jungbauer-Gans, Wissenschaftliche Geschäftsführerin, Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW)

11:00

Stimmen aus der Praxis

Peter Danninger, Rektor, Krötensee Mittelschule, Sulzbach-Rosenberg/Bayern

Claudia Lissé, Schulleiterin, Lloyd Gymnasium Bremerhaven

Heinrich von Fintel, Schulleiter, Axel-Bruns-Schule Celle

11:25

Digitales Grußwort

Astrid-Sabine Busse, Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, Berlin

11:40

Gesprächsrunde: Berufliche Souveränität entwickeln

Prof. Dr. Michael Piazolo, Bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus, München

Jürgen Böhm, Vorsitzender des deutschen Realschullehrerverbandes, München

Prof. Dr. Ludger Wößmann, Professor für Volkswirtschaftslehre, Ludwig-Maximilians-Universität München, Leiter des ifo Zentrums für Bildungsökonomik, München

Nedjmije Bajrami, Fachkoordinatorin für Inneres, Bundesschülerkonferenz, Berlin

Dr. Christof Prechtl, stv. Hauptgeschäftsführer, vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., München

Moderation: Alexander Hagelüken, leitender Redakteur Wirtschaftspolitik, Süddeutsche Zeitung

+dsgvo+
Bitte beachten Sie, dass bei der Veranstaltung fotografiert / gefilmt und das Bildmaterial ggf. im Internet oder in einer unserer Publikationen veröffentlicht wird.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DS-GVO. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO dieser Ver­arbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen können. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Inte­ressen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch ist zu richten an:
vbw
Max-Joseph-Str. 5
80333 München
E-Mail: datenschutz@vbw-bayern.de

Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere den Informationen gem. Art. 13/14 DS-GVO, finden Sie unter www.vbw-bayern.de/02dsv
Seite drucken