Letzte Aktualisierung: 13. September 2019

Kooperation

Fachsymposium Roman Herzog Institut 2019

Unser diesjähriges Fachsymposium richtet den Blick auf Unternehmer*innen und ihre Mitarbeiter*innen in einer sich wandelnden Arbeitswelt. Mit unseren Experten und Gästen wollen wir darüber diskutieren, wie eine positive Aufbruchstimmung in Richtung Zukunft erzeugt wird.

Wir starten mit Einsichten in persönliche Biografien, Erfolge, Rückschläge, Perspektivenwechsel und neue Chancen mit Impulsen von Philipp Lahm, Prof. Randolf Rodenstock und Prof. Dr. Dieter Frey. Strategieforscher Prof. Dr. Thomas Hutzschenreuter erläutert, wie Unternehmer*innen schon heute ihre Führungskräfte auf kommende Herausforderungen vorbereiten können. Magdalena Rogl, Head of Digital Channels Microsoft, zeigt Wege auf, wie erfolgreiche Unternehmenskommunikation digital zu gestalten ist. Der Gehirnforscher Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth legt dar, wie Resilienz von Organisationen gestärkt werden kann.

Yes, we change! – Und diesen Wandel gilt es zu verstehen und zu gestalten. Wir freuen uns auf Sie.


Termin

Mittwoch, 13.11.19, 13:00 bis 17:15 Uhr

Ort

Künstlerhaus am Lenbachplatz, Festsaal
Lenbachplatz 8
80333 München

Code

WE99500

Für den vereinfachten Anmeldevorgang loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten für das vbw Portal ein.
Als Nicht-Mitglied fahren Sie bitte ohne Logindaten fort.

Programm

Fachsymposium Roman Herzog Institut 2019


Tag 1

12:30

Einlass und Registrierung

13:00

Eröffnung und Begrüßung

Dr. Nese Sevsay-Tegethoff, Geschäftsführerin, Roman Herzog Institut e. V.

13:10

Impuls 1: Psychologie des Neuanfangs. Wie Veränderungen im Leben gelingen

Prof. Dr. Dieter Frey, Wirtschaftspsychologe, LMU München

13:20

Perspektivenwechsel: Change als Chance

Prof. Randolf Rodenstock, Vorstandsvorsitzender, Roman Herzog Institut e. V.

Philipp Lahm, ehem. Kapitän der der Deutschen Fußballnationalmannschaft, Stifter und Unternehmer

Prof. Dr. Dieter Frey

14:00

Impuls 2: Bewahrer oder Visionär – Welche Kompetenzen brauchen Führungskräfte von morgen?

Prof. Dr. Thomas Hutzschenreuter, Strategie-Experte, TU München

14:25

Impuls 3: Zwitschern erwünscht! Unternehmenskommunikation im digitalen Zeitalter

Magdalena Rogl, Head of Digital Channels, Microsoft Deutschland GmbH

14:50

Denkpause mit Kaffee und Kuchen

RHI-Interaktionsforum

15:15

Impuls 4: Ohne Knacks durch die Krise – Was macht die Resilienz von Individuen und Organisationen aus?

Prof. Dr. Gerhard Roth, Institut für Hirnforschung, Universität Bremen

15:50

Impuls 5: Allgemeine Verunsicherung? Ergebnisse der aktuellen RHI-Studie zur Mittelschicht

Prof. Dr. Holger Lengfeld, Institut für Soziologie, Universität Leipzig

Stephanie Pravemann, Institut für Soziologie, Universität Leipzig

16:10

Podiumsdiskussion : "Change is something to embrace" – Gesellschaftliche Perspektiven des Wandels

Dr. Bernd Flessner, Zukunftsforscher, Zentralinstitut für Wissenschaftsreflexion und Schlüsselqualifikationen (ZiWiS), Universität Erlangen

Holger Lengfeld

Stephanie Pravemann

Magdalena Rogl

Prof. Dr. Gerhard Roth

16:50

Impuls 6: Streifzug ins Übermorgen – Eine Zeitreise

Dr. Bernd Flessner

17:05

Alles hat ein Ende, nur die Zukunft nicht

Prof. Randolf Rodenstock

17:15

Kulinarischer Ausklang

Moderation:

Sven Astheimer, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wirtschaftsredaktion


Bitte beachten Sie, dass bei der Veranstaltung fotografiert / gefilmt und das Bildmaterial ggf. im Internet oder in einer unserer Publikationen veröffentlicht wird.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DS-GVO. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO dieser Ver­arbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen können. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Inte­ressen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch ist zu richten an:
vbw
Max-Joseph-Str. 5
80333 München
E-Mail: datenschutz@vbw-bayern.de

Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere den Informationen gem. Art. 13/14 DS-GVO, finden Sie unter www.vbw-bayern.de/02dsv

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dr. Nese Sevsay-Tegethoff

Geschäftsführerin Roman Herzog Institut e. V.

+49 (0)89-551 78 91-755
Nese Sevsay-Tegethoff
Anfahrtsbeschreibung

Künstlerhaus am Lenbachplatz

Festsaal

Lenbachplatz 8
80333 München

  Zur Veranstaltungsübersicht

Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben