Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
Fokus Corona/Ausgangsbeschränkungen, Reisen + Transport | Information

China: Strengere Einreisebestimmungen

Kontakt
 Katharina Hörmann
Katharina Hörmann
Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht
+49 (0)89-551 78-236 +49 (0)160-979 859 59

Angesichts steigender Corona-Infektionen in vielen Ländern hat China seine Einreisebestimmungen auch für Deutschland verschärft. Das chinesische Außenministerium sprach von einer vorübergehenden Maßnahme. Seit Freitag, den 06. November 2020, müssen Reisende aus Deutschland und aus weiteren, von der Pandemie besonders betroffenen Ländern strengere Auflagen für die Einreise erfüllen.

Änderungen

Insbesondere vor einem Flugantritt nach China muss der Reisende einen negativen Corona- sowie Antikörper-Test vorweisen, beide dürfen nicht älter als 48 Stunden sein. Die Testergebnisse müssen vor dem Abflug zusätzlich von chinesischen Botschaften oder Konsulaten verifiziert werden. Wird ein Zwischenstopp in einem anderen Land eingelegt, können Reisende nicht einfach umsteigen, sondern müssen das Prozedere dort wiederholen.

Davon unbeachtet müssen sich alle Einreisenden ohnehin nach der Ankunft in China erneut testen lassen und für 14 Tage in einem Quarantäne-Hotel bleiben.

Alle neu geltenden Einschränkungen finden Sie auf den Seiten der chinesischen Botschaft.

Die allgemein geltenden Reisebeschränkungen für China finden Sie auf Seiten des Auswärtigen Amts für China.