Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
Themen und Services/Soziale Marktwirtschaft

Letzte Aktualisierung: 23. Juli 2021

Information

Politischer Dialog mit der CSU-Landesgruppe

Kontakt
 Renate Spandel
Renate Spandel
vbw Gremienbetreuung Politischer Dialog
Telefon +49 (0)89-55178-159 +mobil+ +49 (0)151-566 639 12

Am 22. Juli 2021 fanden wieder politische Gespräche im Haus der Bayerischen Wirtschaft in Präsenz statt, selbstverständlich unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Vorschriften und Hygiene-Maßnahmen.

Im Mittelpunkt des Politischen Dialogs der Präsidien von bayme vbm und vbw mit Mitgliedern der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag standen neben dem heute vorgestellten DeutschlandPlan 2025 der vbw und dem Wahlprogramm der CDU/CSU die aktuelle Hochwasserkatastrophe sowie die weitere Bewältigung der Corona-Pandemie.

Wirtschaftliches Entfesselungsprogramm

Präsident Wolfram Hatz begrüßte die Teilnehmer*innen und dankte für die gute Zusammenarbeit in der vergangenen Legislaturperiode. Gleichzeitig bekräftigte er die Forderung der bayerischen Wirtschaft, nach der Bundestagswahl die Weichen für eine wirtschaftsfreundliche Politik zu stellen: „In unserem DeutschlandPlan 2025 ist ein wirtschaftliches Entfesselungsprogramm für die ersten 100 Tage der neuen Bundesregierung enthalten. Ich will nur ein paar wenige Punkte herausgreifen: Die Unternehmensteuern müssen auf maximal 25 Prozent gesenkt werden, der Soli gehört vollständig abgeschafft. Wir brauchen eine Deckelung der Sozialbeiträge auf dauerhaft unter 40 Prozent. Der Strompreis muss deutlich sinken. Und wir wollen ein flexibleres Arbeitsrecht mit einer wöchentlichen statt bisher täglichen Höchstarbeitszeit.“

Landesgruppenvorsitzender Alexander Dobrindt MdB bedankte sich für den offenen Meinungsaustausch und die konstruktive Zusammenarbeit, die sich hoffentlich auch in der kommenden Legislaturperiode fortsetzen werde.