Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
Themen und Services/Integration von Geflüchteten

Letzte Aktualisierung: 19. März 2021

Information

Vorstellung der "Virtual Work Experience" – das virtuelle Praktikum für Geflüchtete

Kontakt
Sarah Schmoll
Integration von Geflüchteten, MINT-Talentförderung, Projekte
Telefon +49 (0)89-55178-218

Am Donnerstag, den 18. März 2021, wurde unter Beteiligung von stv. vbw Hauptgeschäftsführer Dr. Christof Prechtl die Virtual Work Experience der Öffentlichkeit vorgestellt. Das neue, innovative Tool für die digitale Berufsorientierung, das im Rahmen des vbw Projektes IdA sprungbrett into work entwickelt wurde, steht nun für alle Schüler*innen jeder Schulart zur Verfügung.

Mit Hilfe einer VR-Brille werden Arbeitsbedingungen in einer metallverarbeitenden Werkstätte realitätsnah optisch, akustisch und haptisch wahrnehmbar dargestellt. So können die Jugendlichen mit Hilfe von VR-Brillen und Controllern Schweißgeräte oder CNC-Fräsen ausprobieren und in einem virtuellem Praktikum ihre Fähigkeiten und Stärken testen. Mittels Kompetenzmessung ist es für Lehrkräfte auch möglich, ein konstruktives Feedback zu geben.
Finanziell wird das Projekt von der vbw und dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie unterstützt.

Möglichst vielen Berufsorientierung ermöglichen

Dr. Christof Prechtl, stv. Hauptgeschäftsführer und Leiter der Abteilung Bildung, Fachkräftesicherung und Integration der vbw lobte das Tool: „Die bayerische Wirtschaft braucht weiterhin motivierte Nachwuchskräfte. Die Corona-Pandemie beeinflusst auch die Berufsorientierung. Umso wertvoller ist es, dass mit der Virtual Work Experience eine spannende digitale Orientierungsmöglichkeit geboten wird, virtuell die Berufswelt der Metall- und Elektroindustriekennen zu lernen

Über IdA sprungbrett into work

Das von der vbw ins Leben gerufene Projekt IdA sprungbrett into work umfasst neben der ursprünglichen Projektidee – der Praktikumsplattform www.sprungbrett-intowork.de – zahlreiche weitere Angebote zur Berufsorientierung von jungen Geflüchteten und Zugewanderten. Dazu zählen z.B. die Praktikumswochen „hop-on-hop-off“, bei denen die Geflüchteten binnen einer Woche fünf verschiedene Unternehmen und Branchen kennen lernen. Im Jahr 2019 startete die Weiterentwicklungen des Projekts durch das virtuelle Praktikum der Virtual Work Experience mit fachlicher Unterstützung von bayme vbm Mitgliedern zur digitalen Berufsorientierung im Klassenzimmer.