Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
Themen und Services/Integration von Geflüchteten

Letzte Aktualisierung: 03. September 2021

Projekt

Positive Erfolgsquote im Projekt IdA BayernTurbo 2.2

Kontakt
Sarah Schmoll
Integration von Geflüchteten, MINT-Talentförderung, Projekte
Telefon +49 (0)89-55178-218

IdA Bayern Turbo 2.2 baut auf den Erfahrungen des Modellprojekts IdA Bayern Turbo auf und unterstützt Geflüchtete und Asylbewerber seit dem Jahr 2018 bei der Integration in den bayerischen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt.

Zum Projektabschluss lobt vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt Bayern Turbo 2.2: „Das Projekt hat einen Mehrwert für alle Beteiligten. Die intensive Vorbereitung der teilnehmenden Jugendlichen auf das Berufsleben erhöht merklich die Wahrscheinlichkeit für eine langfristige Übernahme in den Betrieben. Für Unternehmen bietet das Projekt wiederum die Möglichkeit, potenzielle Auszubildende oder Mitarbeiter zu gewinnen und so ihren Fachkräftebedarf gezielt zu decken.“

Das Projekt: „Bayern Turbo 2.2“

Im Rahmen der ersten Projektphase von IdA Bayern Turbo 2.2 konnten bereits 23 Teilnehmer*innen mit einer Vermittlungsquote von rund 68 Prozent sehr erfolgreich in Ausbildung, Beschäftigung oder eine berufsbildende Schule integriert werden. 59 Prozent der Teilnehmer*innen beendeten bereits die zweite Phase der Maßnahme erfolgreich, 23 Prozent werden über das Projektende hinaus weiter begleitet.

IdA BayernTurbo 2.2 ist ein gemeinsames Projekt der vbw und der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit. Ziel ist es junge Geflüchtete mit guter Bleibeperspektive auf eine betriebliche Ausbildung, eine Einstiegsqualifizierung (EQ) oder Beschäftigung und damit auf die Anforderungen im Beruf vorzubereiten. Alle Teilnehmer*innen, die eine Ausbildung aufgenommen haben, werden in einer zweiten Phase durchgehend von Coaches begleitet. Auch die Unternehmen erhalten während dieser Phase Unterstützung und werden so entlastet. Der Fokus liegt darauf die Beschäftigung nachhaltig zu stabilisieren und Unternehmen sowie Auszubildende bedarfsgerecht zu unterstützen, damit die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen werden kann.