Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie haben keine Login-Daten?

Login-Daten beantragen
Zur Übersicht
Themen und Services/Integration von Geflüchteten

Letzte Aktualisierung: 03. Januar 2023

Information

Das Chancen-Aufenthaltsrecht bietet Perspektive für Geduldete

Kontakt
Sarah Schmoll
Integration von Geflüchteten, MINT-Talentförderung, Projekte
Telefon +49 (0)89-551 78-218

Die vbw begrüßt das Inkrafttreten des Chancen-Aufenthaltsrechts zum 01. Januar 2023, das einen wichtigen Beitrag zur Arbeitsmarktintegration von Geduldeten leistet.

vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt macht klar: „Das Chancen-Aufenthaltsrecht erleichtert den Weg in eine Beschäftigung und kann damit zur Sicherung des Personalbedarfs beitragen. Geduldete Geflüchtete können sich während des 'Aufenthalts auf Probe' um einen Arbeitsplatz bemühen.“

Geduldete haben ab sofort die Möglichkeit eine Aufenthaltserlaubnis auf Probe zu erhalten, wenn sie zum Stichtag am 31. Oktober 2022 fünf Jahre oder länger in Deutschland leben. Die Geflüchteten haben die Möglichkeit innerhalb von 18 Monaten die Voraussetzungen für ein dauerhaftes Bleiberecht zu erfüllen. In dieser Zeit erhalten sie außerdem eine Arbeitserlaubnis, was ihnen die Teilhabe am Erwerbsleben ermöglicht.

Zusätzlich ermöglicht das Chancen-Aufenthaltsrecht mehr Sicherheit für alle Beteiligten. Lange in Deutschland lebende Geflüchtete erhalten durch das neue Gesetz eine echte Perspektive. Die bayerischen Betriebe wiederum die Gewissheit, dass ihnen ihre Beschäftigten langfristig erhalten bleiben.

Der Gesetzesentwurf sieht darüber hinaus vor, Personen im Asylverfahren den uneingeschränkten Zugang zu Integrations- und Berufssprachkursen zu ermöglichen. Die vbw begrüßt diese Neuerung im Asylgesetz, denn das Erlernen der deutschen Sprache ist notwendig, um eine Beschäftigung zu finden. Gleichzeitig stellt die Arbeitsmarktintegration die Grundvoraussetzung für eine nachhaltige Integration in die Gesellschaft dar.

Seite drucken