Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
Themen und Services/Bildung/Vorschule + Schule

Letzte Aktualisierung: 16. Juli 2021

Information

Projektjubiläum 20 Jahre "Lehrer in der Wirtschaft"

Kontakt
 Michael Lindemann
Michael Lindemann
Vorschule, Schule, Projekte und Aktionsrat Bildung
Telefon +49 (0)89-551 78-216 +mobil+ +49 (0)173-349 18 32
Weitere Beiträge zum Thema

Im Rahmen einer OnlineVeranstaltung am 12. Juli 2021 feierte das Projekt Lehrer in der Wirtschaft in Anwesenheit von vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt und Kultusstaatssekretärin Anna Stolz sein 20-jähriges Jubiläum.

Das Projekt Lehrer in der Wirtschaft

Das bundesweit einmalige Projekt Lehrer in der Wirtschaft wurde im Jahr 2001 gemeinsam von der vbw und dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus ins Leben gerufen. Gymnasiallehrkräfte erhalten durch eine befristete Tätigkeit in einem Unternehmen die Möglichkeit, sich ein wirklichkeitsgetreues Bild von der vielfältigen Arbeit in der Wirtschaft zu machen. Die so gewonnenen Erfahrungen werden an Schüler*innen und andere Lehrkräfte weitergegeben.

Mit dem Projekt soll das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge sowie unternehmerisches Denken und Handeln an den Schulen unterstützt werden. Gleichzeitig leistet es einen wichtigen Beitrag zur Schulentwicklung und stärkt die Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium. Darüber hinaus werden nachhaltige Kooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gefördert.

Seit dem Projektstart haben 147 Lehrkräfte aus 127 Gymnasien einen realistischen Einblick in die Arbeit von Unternehmen erhalten. 46 Unternehmen in Bayern haben bisher an dem Projekt teilgenommen.

Bedeutung des Projektes aus Wirtschaftssicht

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw, erklärte zu dem Schulversuch: „Das Projekt Lehrer in der Wirtschaft ist angesichts der sich durch Digitalisierung und New Work verändernden Anforderungen, Kompetenzen und Berufsbilder der Arbeitswelt 4.0 aktueller denn je, denn es bringt berufliches Praxiswissen in die Schulen und aktuelle Ansätze zur Methodik, Didaktik sowie Berufsorientierung in die Unternehmen. Alle Beteiligten profitieren gleichermaßen von einem regen, aktiven Dialog auf Augenhöhe zwischen Schule und Wirtschaft und tragen dazu bei, die Zukunft der Bildung in Bayern mitzugestalten. Wir unterstützen mit der Initiative das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge sowie unternehmerisches Denken und Handeln am Gymnasium. Die Schulen profitieren von Praxisinformationen aus erster Hand. Das Projekt hat eine nachhaltige Wirkung, denn es leistet einen wichtigen Beitrag zur Schulentwicklung, stärkt die Berufs- und Studienorientierung und fördert langfristig Kooperationen zwischen Schule und Wirtschaft.“