Die bayerische Wirtschaft

Bitte geben Sie Ihre Login-Daten ein

Passwort vergessen?

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren
Zur Übersicht
Themen und Services/Bildung/Vorschule + Schule

Letzte Aktualisierung: 02. Juli 2021

Information

MINT21 feiert zehnjähriges Jubiläum

Kontakt
Sarah Schmoll
Integration von Geflüchteten, MINT-Talentförderung, Projekte
Telefon +49 (0)89-55178-218

Die MINT 21-Initiative an bayerischen Realschulen will die MINT-Kompetenzen bayerischer Schüler stärken und somit auch dem Fachkräftemangel entgegenwirken.

MINT21 – zehn Jahre erfolgreiche Arbeit

Im Rahmen des Jubiläums würdigte Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. die Initiative und hebt ihre Bedeutung für die bayerische Wirtschaft hervor: „Die bayerische Wirtschaft braucht trotz und gerade wegen der derzeitigen schwierigen Wirtschaftslage weiterhin qualifizierte MINT-Nachwuchskräfte. Wir müssen bei jungen Menschen frühzeitig in den Schulen Begeisterung für Technik wecken. Hier setzt die MINT21-Initiative in den bayerischen Realschulen an. Aus Sicht der Wirtschaft ist das genau der richtige Ansatz und wir gratulieren zu 10 Jahren erfolgreicher Arbeit. Denn die Perspektiven im MINT-Bereich sind richtig gut, ein Arbeitsplatz zum Beispiel in der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie bietet mit dualer Ausbildung und Studium beste Karrierechancen.“

Errungenschaften der letzten 10 Jahre

Zu Projektbeginn im Jahr 2010 umfasste das MINT21-Netzwerk 32 Realschulen, mittlerweile sind 78 Schulen als MINT21-Netzwerkschulen zertifiziert. Zu den Errungenschaften auf diesem Weg gehörten die Publikation eines MINT-Maßnahmenkatalogs, sowie einer umfangreichen Broschüre mit zahlreichen Best-Practice-Beispielen aus der MINT-Unterrichts- und Projektpraxis. Darüber hinaus erfolgte die Katalogisierung der an den Netzwerkschulen durchgeführten MINT-Fördermaßnahmen in einer öffentlich zugänglichen Datenbank. Seit 2011 wird jährlich ein MINT21-Preis für besonders gelungene Projekte an MINT21-Netzwerkschulen vergeben und seit 2017 ein Sonderpreis für ein herausragendes Projekt, eine herausragende MINT-Maßnahme oder für ein MINT-Gesamtkonzept.

Die MINT 21-Initiative an bayerischen Realschulen

Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, den Unterricht in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) qualitativ zu verbessern. Sie soll Realschüler und insbesondere Realschülerinnen für diese Fächer begeistern und so dazu beitragen, dass ihre Begabungen frühzeitig erkannt und gefördert werden, damit in Zukunft der Schüleranteil insgesamt – und verstärkt der Anteil der Mädchen – an dieser Wahlpflichtfächergruppe steigt. 2018 erfolgte die neue Schwerpunktsetzung „MINT 21 digital“. Kooperationspartner im Rahmen der MINT 21-Initiative an bayerischen Realschulen sind das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus, das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. sowie die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm und die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.