Letzte Aktualisierung: 17. November 2016

Information

vbw Konjunkturreport 02/2016

Die konjunkturelle Lage in Bayern ist gut. Die Wirtschaft im Freistaat wuchs im ersten Halbjahr 2016 überraschend kräftig um 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit wies der Freistaat das stärkste Wachstum innerhalb Deutschlands auf. Im bundesweiten Schnitt betrug das Plus 2,3 Prozent.

Verantwortlich für das überdurchschnittliche Wachstum war zum einen ein im Vergleich zum Bundesschnitt höheres Exportwachstum. Auf Ebene der Wirtschaftszweige wuchs die Industrie in Bayern dynamischer als bundesweit, die Bauproduktion expandierte im Freistaat hingegen etwas langsamer. Auch die bessere Lage auf dem Arbeitsmarkt trug zum höheren Wachstum in Bayern bei.

Im dritten Quartal hat sich die konjunkturelle Dynamik verlangsamt, die Industrieproduktion in Bayern war sogar leicht rückläufig. Doch die Perspektiven bleiben zumindest kurzfristig positiv. Die Stimmung in den Unternehmen ist gut, die Beschäftigungspläne zeigen weiter nach oben. Allerdings bestehen große Unsicherheiten, die das Wirtschaftswachstum belasten können: der Brexit, das Ergebnis der US-Wahl, die Entwicklungen in der Türkei sowie die weiteren geopolitischen Krisen.

Nähere Informationen und Daten zur konjunkturellen Entwicklung in Deutschland und Bayern finden Sie in unserem vbw Konjunkturreport.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Volker Leinweber

Volkswirtschaftliche Grundsatzfragen

+49 (0)89-551 78-294
Volker Leinweber
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben