Letzte Aktualisierung: 07. Dezember 2018

Konjunkturreport

Konjunkturradar Inland 04/2018

Die deutsche und bayerische Volkswirtschaft befindet sich immer noch in einer guten wirtschaftlichen Lage, die Dynamik lässt aber nach. Der Rückgang des deutschen Bruttoinlandsprodukts um 0,2 Prozent im 3. Quartal 2018 ist zwar hauptsächlich auf Sonderfaktoren in der Automobilindustrie zurückzuführen, doch auch ohne diese Effekte wäre das Wachstum niedriger ausgefallen als in den Vorquartalen.

Internationale Risiken trüben Stimmung

Im Jahresverlauf trübte sich die Stimmung in den Unternehmen fortlaufend ein. Während die aktuelle wirtschaftliche Lage noch mehrheitlich positiv eingestuft wird, fallen die Erwartungen deutlich zurückhaltender aus. Dies ist vor allem die Folge von außenwirtschaftlichen Risiken. Die Zollmaßnahmen der US-Administration, der weiter unklare Brexit und die finanzielle Schieflage mehrerer Schwellenländer sind nur einige der globalen Unsicherheiten.

Mit dem Konjunkturradar Inland informiert die vbw vierteljährlich über die Lage und die Perspektiven der Gesamtwirtschaft, einzelner Wirtschaftsbereiche sowie des Arbeitsmarkts – sowohl für Deutschland als auch speziell für Bayern.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Volker Leinweber

Volkswirtschaftliche Grundsatzfragen

+49 (0)89-551 78 91-133
Volker Leinweber
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben