Letzte Aktualisierung: 15. März 2019

Konjunkturreport

Konjunkturradar Inland 01/2019

Die deutsche und bayerische Volkswirtschaft konnte den Wachstumspfad der vergangenen Jahre zuletzt nicht weiter fortsetzen. Nachdem das deutsche Bruttoinlandsprodukt im dritten Quartal 2018 zurückgegangen war, konnte die Wirtschaft auch in den Monaten Oktober bis Dezember nicht weiter wachsen. Vor allem die Industrie wurde in den vergangenen Monaten durch außenwirtschaftliche Turbulenzen und Sondereffekten in der Automobilindustrie geschwächt. Positive Impulse kamen im vierten Quartal vor allem aus dem Inland. Importe und Exporte expandierten parallel, wodurch der Außenhandelsüberschuss stagnierte.

Die konjunkturellen Aussichten haben sich zur Jahreswende weiter eingetrübt. Vor allem die außenwirtschaftlichen Unsicherheiten belasten die Unternehmen sehr. Für das Jahr 2019 wird entsprechend ein gedämpftes Wirtschaftswachstum erwartet.

Mit dem Konjunkturradar Inland informiert die vbw vierteljährlich über die Lage und die Perspektiven der Gesamtwirtschaft, einzelner Wirtschaftsbereiche sowie des Arbeitsmarkts – sowohl für Deutschland als auch speziell für Bayern.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Joshua Wagener

Volkswirtschaftliche Grundsatzfragen

+49 (0)89-551 78 91-422
Joshua Wagener
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben