Letzte Aktualisierung: 24. Juni 2020

Konjunkturreport

Konjunkturradar Ausland 02/2020

Der Ausbruch der Corona-Krise führt zu einer weltweiten Rezession. Bereits im ersten Quartal 2020 ist das Bruttoinlandsprodukt in den meisten Wirtschaftsregionen spürbar geschrumpft. Diese Entwicklung wird sich im zweiten Jahresviertel fortsetzen und teilweise noch einmal verschärfen. Die Prognosen für das Gesamtjahr 2020 zeigen in allen bedeutsamen Wirtschaftsräumen eine merkliche Abnahme der Wirtschaftskraft an. Die Auswirkungen der Pandemie werden die wirtschaftlichen Aktivitäten bis weit in das Jahr 2021 mitprägen.

Das Wiederhochfahren der Wirtschaft hat in einigen Ländern wieder begonnen. Von einem äußerst niedrigen Niveau kommend zeigen die Indikatoren eine leichte Erholung an. In einigen Staaten hat die Corona-Krise ihren Höhepunkt noch nicht erreicht, sodass sich auch die wirtschaftlichen Probleme dort noch verschärfen werden. Die Weltwirtschaft wird noch lange belastet sein.

Das Konjunkturradar Ausland informiert vierteljährlich über die wirtschaftliche Lage und Perspektiven auf wichtigen Auslandsmärkten der bayerischen Wirtschaft. Der Report enthält auch tabellarische Übersichten über das aktuelle sowie prognostizierte Wirtschaftswachstum für Länder, die im Textteil zuvor nicht näher betrachtet wurden.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Joshua Wagener

Referent Volkswirtschaftliche Grundsatzfragen

+49 (0)89-551 78 91-422
Joshua Wagener
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben