Letzte Aktualisierung: 08. April 2019

Information

Frühjahrsgutachten 2019 der Wirtschaftsforschungsinstitute

Die deutsche Wirtschaft befindet sich nach Einschätzung der führenden Wirtschaftsinstitute in einer Phase der konjunkturellen Abkühlung. Nach dem langen Zyklus des Wachstums verliert Deutschlands Konjunktur seit Mitte 2018 an Dynamik.

Weltwirtschaft schwächelt

Die Weltkonjunktur entwickelt sich derzeit nur schwach. Nachdem das Wirtschaftswachstum 2018 3,2 Prozent betrug, wird für das laufende Jahr und für das Jahr 2019 jeweils ein Wachstum von 2,7 Prozent prognostiziert. Vor allem die abkühlende Konjunktur in China und das Nachlassen der fiskalischen Effekte in den USA belasten die Weltwirtschaft. Zu Beginn des Jahres wurden die 2018 eingeleiteten Maßnahmen zur Straffung der Geldpolitik gestoppt. Dies verbesserte die Finanzierungsbedingungen auch in den Schwellenländern, sodass einige Länder im Verlauf des Jahres 2019 wieder mit erhöhter Dynamik expandieren könnten. Die Frühindikatoren der Weltwirtschaft zeigen am aktuellen Rand wieder etwas nach oben.

Deutschland: Wirtschaftswachstum verlangsamt

Das Wirtschaftswachstum in Deutschland verlangsamt sich. Der zuletzt stark überdurchschnittliche Auslastungsgrad ging in den vergangenen Monaten wieder etwas zurück. Für das Jahr 2019 rechnen die Institute mit einem Wirtschaftswachstum von 0,8 Prozent. Vor allem die Folgen der Produktionsausfälle und die gedämpfte Weltwirtschaft bremsen die deutsche Konjunktur. Für das kommende Jahr wird ein BIP-Anstieg von 1,8 Prozent prognostiziert, wobei 0,4 Prozentpunkte auf die Effekte zusätzliche Arbeitstage entfallen.

Der Beschäftigungsanstieg schwächt sich im Jahresverlauf ebenfalls ab. Nachdem die Zahl der Erwerbstätigen 2018 um 569.000 Personen zunahm, wird der Anstieg im laufenden Jahr auf 427.000 und 2020 auf 265.000 zurückgehen. Parallel soll die Arbeitslosenquote auf 4,8 Prozent im Jahr 2019 und auf 4,6 Prozent im Jahr 2020 sinken. Die Kurzarbeit befindet sich weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau.

Finanzpolitische Empfelungen

Die Institute fokussieren sich in ihrem Frühjahrsgutachten auf finanzpolitische Handlungsempfehlungen bei der abschwächenden Konjunkturlage in Deutschland. Dabei betonen sie das Thema Standortattraktivität im internationalen Vergleich.

Publikationen
u
Information
Kurzzusammenfassung des Frühjahrsgutachtens 2019

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Volker Leinweber

Volkswirtschaftliche Grundsatzfragen

+49 (0)89-551 78 91-133
Volker Leinweber
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben