Letzte Aktualisierung: 22. November 2016

Information

Änderungen im Meldeverfahren zwischen Arbeitgebern und Unfallversicherungsträgern

Der Lohnnachweis ist eine der Grundlagen für die Berechnung des Beitrags, den alle Unternehmen für den Unfallversicherungsschutz ihrer Beschäftigten jährlich zahlen. Ab 01. Januar 2017 wird das bisherige Lohnnachweisverfahren der gesetzlichen Unfallversicherung - zunächst mit einer zweijährigen Übergangsphase - durch das neue UV-Meldeverfahren mit dem sogenannten digitalen Lohnnachweis abgelöst.

So funktioniert das neue Meldeverfahren

Das parallele Verfahren von Papierlohnnachweis und digitalem Lohnnachweis ist notwendig, um die für die Beitragsberechnung erforderliche Qualität der Daten sicherzustellen. Vor der Erstattung des digitalen Lohnnachweises ist ein automatisierter Abgleich der Unternehmensdaten durchzuführen. Der Abruf erfolgt automatisiert aus dem Entgeltabrechnungsprogramm. Dieser Abruf muss aktiv durch den Nutzer angestoßen werden. Hierfür sind Zugangsdaten erforderlich, die dem Arbeitgeber vom zuständigen Unfallversicherungsträger zusammen mit dem Vordruck für den Papierlohnnachweis übersandt werden. Wenn Steuerberater oder andere Dienstleister mit der Meldung beauftragt wurden, müssen die Zugangsdaten rechtzeitig an diese weitergeleitet werden.

Da nach der Übergangsphase nur noch der digitale Lohnnachweis für die Berechnung des Beitrags maßgeblich sein wird, ist sicherzustellen, dass die Werte im elektronischen Verfahren mit denen im Papierlohnnachweis übereinstimmen. Für Arbeitgeber mit einer Abrechnungsstelle und einer Unfallversicherungs-Mitgliedsnummer sollte dies unproblematisch sein. Arbeitgebern mit mehreren Abrechnungsstellen, mehreren UV-Mitgliedsnummern oder mehreren Teillohnnachweisen empfehlen wir, sicherzustellen, dass es durch das neue Verfahren nicht zu Benachteiligungen kommt.

Weitere Informationen zum Meldeverfahren finden Sie im Downloadbereich.

Information
i
Information
Informationen zum Meldeverfahren zur Unfallversicherung

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Beate Neubauer

CSR / Nachhaltigkeit, Soziale Marktwirtschaft, Alterssicherung

+49 (0)89-551 78-214
Beate Neubauer
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben