• Deutsch
    • English
    • Français

    Letzte Aktualisierung: 04. Mai 2016

    Information

    Projekt der Universität Heidelberg zur Gesundheitsförderung im Unternehmen

    Der demografische Wandel und die zunehmende Digitalisierung der Wirtschaft führen zu neuen Herausforderungen in der Arbeitswelt. Unternehmen werden verstärkt gefordert, sich mit der Gesundheit und Kompetenz ihrer Mitarbeiter zu beschäftigen.

    Forschungsprojekt der Universität Heidelberg: Gesunde Arbeit von morgen

    Die erforderlichen Maßnahmen für die gesunde und sichere Arbeit von morgen untersucht ein umfangreiches Forschungsprojekt der Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Heidelberg. Personalleiter und Geschäftsführer können an der Befragung im Projekt MEgA teilnehmen und profitieren von bedarfsgerechten Handlungsempfehlungen für gesundheitsförderliche Maßnahmen sowie praktikablem Werkzeug für ihr HR- und Gesundheitsmanagement.

    Machen Sie mit und profitieren Sie von Ihrer Teilnahme!

    Teilnehmen können produzierende Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern. Ein Experte des Forschungsteams wird ein circa einstündiges Interview durchführen, das dazu berechtigt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung und Auskünfte sind möglich bei Alexander Purbs, alexander.purbs@psychologie.uni-heidelberg.de, Tel.: +49 6221 54-7370. Durch die Teilnahme am Projekt soll eine Toolbox entstehen, die die teilnehmenden Unternehmen kostenfrei nutzen können.

    Information
    i
    Information
    Informationsblatt Projekt gesunde Arbeit von Morgen - Uni Heidelberg

    Drucken
    Ansprechpartner
    Ansprechpartner

    Franz Niedermaier

    Frauen-, Familien- und Gesundheitspolitik, Kirche/Kultur Pflegeversicherung, Krankenversicherung, BGM/BGF

    +49 (0)89-551 78-224
    +49 (0)173-361 09 95
    +49 (0)89-551 78-214
    Franz Niedermaier
    Content Sharing
    Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
    nach oben