Letzte Aktualisierung: 10. Oktober 2018

Information

Unterstützung für Geflüchtete – Beratung durch IdA-Navigatoren

Unsere IdA-Navigatoren beraten eine Vielzahl von Unternehmen unterschiedlicher Branchen und sind dabei eine echte Unterstützung im Rahmen der Integration von Geflüchteten. Um die Bandbreite an Tätigkeiten aufzuzeigen, beleuchten wir in dieser Artikelserie verschiedene Beispiele aus der Unternehmenspraxis.

Wir stellen diesmal die Beratung durch die IdA-Navigatoren im Bereich der Unterstützungsmöglichkeiten in einer Ausbildung oder Arbeit vor. Procter & Gamble Manufacturing GmbH berichtet außerdem von seinen Erfahrungen in der Begleitung durch eine IdA-Navigatorin.

Bedarfsklärung vor und während der Beschäftigung oder Ausbildung

Soll eine Beschäftigung aufgenommen werden, beraten die IdA-Navigatoren zu Maßnahmen zur Vorbereitung auf eine Arbeits- oder Ausbildungsaufnahme. Hier gibt es viele Instrumente, über die Unternehmen und Geflüchtete oft zu wenig Informationen haben, wie z.B.

  • Eingliederungszuschuss
  • AsA (Assistierte Ausbildung)
  • abH+ (ausbildungsbegleitende Hilfen)
  • EQ (Betriebliche Einstiegsqualifizierung)
  • Teilqualifizierung
  • Maßnahmen bei einem Arbeitgeber (MAG) zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung

P&G: "Die Arbeit der IdA-Navigatoren ist sehr wertvoll."

"Unsere IdA-Navigatorin hat uns von Beginn an äußerst fachkundig und professionell begleitet. Erst durch diese Unterstützung war es uns als Unternehmen möglich, die Vielzahl der Vorbereitungen mit Agentur für Arbeit, Job-Center, Industrie- und Handelskammer oder Berufsförderungszentrum koordiniert und zielführend abzustimmen", berichtete Thomas Schäbler, Ausbildungsleiter von Procter & Gamble Manufacturing GmbH.

Eruieren und Vermitteln geeigneter Förderinstrumente

Wenn eine Ausbildung aufgenommen wurde, klären die IdA-Navigatoren gemeinsam mit Unternehmen und Geflüchteten den Unterstützungsbedarf des Auszubildenen, wie z.B. verstärkte berufsspezifische Sprachförderung. Sie loten dann in Kooperation mit ihren Netzwerkpartnern aus, inwiefern zusätzliche Förderung realisiert werden kann. Netzwerkpartner sind hier die Ansprechpartner der Navigatoren in den Jobcentern und der Agentur für Arbeit, die beide geeignete Förderinstrumente zur Verfügung stellen.

vbw-Projekt "IdA-Navigatoren"

Im Rahmen der Initiative "Integration durch Ausbildung und Arbeit" hat die vbw u.a. auch die IdA-Navigatoren ins Leben gerufen. Seit 2016 sind sie fester Bestandteil der Aktivitäten zur Integration von Geflüchteten in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt.

Gewissermaßen als Herzstück der gesamten IdA-Aktivitäten der vbw sind die IdA-Navigatoren in jedem Regierungsbezirk Bayerns als persönliche Ansprechtpartner vor Ort, um bei der Vermittlung von Geflüchteten in Ausbildung und Arbeit zu helfen. Sie leisten eine Rundum-Unterstützung für Unternehmen und Geflüchtete.

Die Kontaktdaten der für Sie zuständigen Kontaktperson finden Sie im Projektbeitrag "IdA-Navigatoren: Beratung für Unternehmen".


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Simona Muß

Integration von Geflüchteten, IdA-Projekte

+49 (0)89-55178-222
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben