Letzte Aktualisierung: 08. Dezember 2016

Information

Bund: Innovationsgutschein für kleine Unternehmen

Mit "go-Inno" fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) kleine Unternehmen mit Innovationsgutscheinen. Mit diesen Gutscheinen sollen die Unternehmen bei der Inanspruchnahme von externer Innovationsberatung unterstützt werden.

Was wird gefördert?

Bundesweit werden externe Management- und Beratungsleistungen bei der Vorbereitung und Einführung von Produkt- beziehungsweise technischen Verfahrensinnovationen gefördert. Es existieren zwei Module:

  • Modul go-innovativ:
    Innovationsberatung zur Professionalisierung des Innovationsmanagements

  • Modul go-effizient:
    Beratung zur Steigerung der Rohstoff- und Materialeffizienz im Unternehmen

Wer wird gefördert?

  • Modul go-innovativ: Antragsberechtigt sind kleine Unternehmen oder Handwerksbetriebe mit weniger als 100 Beschäftigten und mit einem Jahresumsatz oder einer Jahresbilanzsumme von höchstens 20 Millionen Euro.
    Nicht förderfähig sind die Branchen Landwirtschaft, Fischerei, Verkehrswesen, Schiffbau und die unter den ehemaligen EGKS-Vertrag fallenden Bereiche (Kohle und Stahl).

  • Modul go-effizient: Antragsberechtigt sind Unternehmen des produzierenden Gewerbes mit weniger als 250 Beschäftigten und maximal 50 Millionen Euro Jahresumsatz beziehungsweise maximal 43 Millionen Euro Jahresbilanzsumme. Im Einzelfall können bei besonders innovativen und risikoreichen Vorhaben auch Unternehmen mit weniger als 1.000 Beschäftigten gefördert werden.

Wie wird gefördert?

Die Innovationsgutscheine decken bis zu 50 Prozent der Ausgaben für externe Beratungsleistungen durch vom BMWi autorisierte Beratungsunternehmen. Das Unternehmen trägt nur den Eigenanteil.

  • Modul go-innovativ: Sie können zwei Leistungsstufen in Anspruch nehmen.
    Leistungsstufe 1 - Potenzialanalyse
    (beispielsweise Stärken-Schwächen-Profil, Vorprüfung der Marktfähigkeit der geplanten Innovation, Kapazitätsbedarf, Finanzierungsplan)
    Leistungsstufe 2 - Realisierungskonzept und/oder Projektmanagement
    (beispielsweise Ermittlung geeigneter Technologiegeber, Kooperationsanbahnung und -management, Projektcontrolling)

  • Modul go-effizient: Die Beratung erfolgt in zwei Leistungsstufen.
    Leistungsstufe 1 - Potenzialanalyse
    (beispielsweise Ermittlung der Materialverluste, Vorschlag einer materialeffizienten Produktgestaltung oder anderer Maßnahmen)
    Leistungsstufe 2 - Vertiefungsberatung
    (Maßnahmenumsetzung, vertiefte Analyse von Einsparpotenzialen, Finanzierungsberatung)

  • Ausgabe der BMWi-Innovationsgutscheine durch regionale Kontaktstellen und durch vom BMWi autorisierte Beratungsunternehmen.

Wert des Gutscheins

  • Modul go-innovativ: Für einen Beratertag sind Ausgaben bis zu 1.100 Euro je Tagewerk zu 50 Prozent förderfähig. Die gesetzliche Umsatzsteuer ist nicht förderfähig.

    Leistungsstufe max. Tagewerke maximaler Wert
    Potenzialanalyse 10 TW 5.500 €
    Realisierungskonzept 25 TW 13.750 €
    Projektmanagement 15 TW 8.250 €
  • Modul go-effizient:

    Leistungsstufe maximaler Wert
    Potenzialanalyse 17.000 €
    Vertiefungsberatung 80.000 € abzüglich Gutscheinwert der Potenzialanalyse

Weitere Informationen finden Sie im Flyer im Anhang.

Ansprechpartner

Modul go-innovativ:

Beratungsunternehmen Bayern
Modul go-effizient

Beratungsunternehmen Bayern
zentral:
EuroNorm GmbH
Stralauer Platz 34
10243 Berlin
Telefon 030-970 03-043
E-Mail
zentral:
Deutsche Materialeffizienzagentur
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Steinplatz 1
10623 Berlin
Telefon 030-31 00 78-220
E-Mail


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Volker M. Schilling

Mittelstand, Unternehmensfinanzierung, Digitalisierung

+49 (0)89-551 78-249
Volker M. Schilling
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben