Letzte Aktualisierung: 11. Oktober 2016

Information

IdA BayernTurbo - Good Practice Beispiel aus Traunstein

Der zwanzigjährige Jamaludin Wafa kommt aus Afghanistan und befindet sich seit März 2015 in Deutschland. In seiner Heimat sammelte er berufliche Erfahrungen als Schweißer, Küchen- und Maurerhelfer sowie als landwirtschaftlicher Helfer. Im Sommer 2014 begann seine zehnmonatige Flucht nach Deutschland.

Projektteilnahme IdA BayernTurbo

Jamaludin Wafa trat im März 2016 in das Projekt IdA Bayern Turbo in Traunstein ein. Im Kompetenzfeststellungsverfahren KoJACK zeigte er gut bis sehr gut ausgeprägte personale Fähigkeiten. Jamaludin Wafa zeichnete sich durch ein höfliches, offenes und gruppenorientiertes Verhalten aus und erledigte alle Aufgaben mit Begeisterung. Durch die Sprachförderung innerhalb der Maßnahme konnte er sein Sprachniveau von anfangs A2 auf B1 verbessern.

Orientierungspraktikum

Im Zuge der Berufsorientierung absolvierte Jamaludin Wafa Orientierungspraktika im Alpenhotel Wittelsbach & Gillitzer’s in Ruhpolding. Marcus Eismann, Inhaber des Alpenhotels, bescheinigte dem Afghanen durchwegs sehr gute Leistungen und war deshalb gerne bereit, ihn im Rahmen der berufsspezifischen Qualifizierung zu unterstützen und ihn anschließend in die betriebliche Erprobung zu übernehmen. Im Rahmen der Kompetenzfeststellung, der berufsfachlichen Kenntnisvermittlung und der betrieblichen Erprobung konnte Jamaludin Wafa seinen Berufswunsch als Hotelfachmann festigen.

Ausbildung zum Hotelfachmann

Jamaludin Wafa konnte durch seine höfliche und zuvorkommende Art sowie durch seine Leistung überzeugen, sodass er schließlich in eine Ausbildung übernommen wurde. Er startete die Ausbildung zum Hotelfachmann am 01. Juli 2016 im Alpenhotel Wittelsbach & Gillitzer’s in Ruhpolding.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Tina Wehrle

Berufliche Bildung, Weiterbildung und Projekte

+49 (0)89-551 78-222
Tina Wehrle
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben