Letzte Aktualisierung: 12. Juni 2020

Information

Neue vbw-Plattform für Corona-Schutzgüter

Um Angebot und Nachfrage rund um verschiedene Corona-Schutzprodukte in Bayern besser zur Deckung und um mehr Transparenz in den Markt zu bringen, hat die vbw am 20. April 2020 die Plattform www.plattform-corona-schutzprodukte.de eingerichtet. Sie richtet sich in erster Linie an Unternehmen mit Sitz oder Niederlassung in Bayern.

Angebot und Nachfrage zusammenführen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie gibt es eine hohe Nachfrage sowohl nach Medizinprodukten und persönlicher Schutzausrüstung als auch nach weiteren Produkten, von denen man sich einen Effekt auf das Infektionsgeschehen und damit auf die Sicherheit der Menschen erhofft.

Die vbw verfolgt hier zwei Ansätze parallel:

Wo es um einen spezifischen Bedarf des medizinischen Personals und weiterer besonders exponierter Gruppen geht, kooperiert die vbw bei der Beschaffung von zertifizierter Schutzausrüstung und Medizinprodukten mit der Staatsregierung und koordiniert die Aktivitäten der Wirtschaft in diesem Bereich. Daher können Angebote zu zertifizierten Medizinprodukten und per­sön­li­cher Schutz­aus­rüs­tung (PSA) auf dieser Plattform grundsätzlich nur eingestellt werden, wenn es keine Engpässe in Kliniken, Pflegeheimen und ähnlichen Einrichtungen gibt.

Auch in der Wirtschaft ist die Nachfrage nach Corona-Schutzprodukten hoch, mit denen sich die Anforderungen im Hinblick auf Abstand und Hygiene einhalten lassen. Viele bayerische Unternehmen haben – teilweise einfache, oft auch sehr innovative – Alternativen entwickelt, um im Alltag mit den Infektionsrisiken umzugehen, während etliche andere Betriebe Interesse an einer Beschaffung solcher Güter haben. Um Anbieter und Interessierte in Kontakt zu bringen, haben wir unsere Plattform eingerichtet.

Es geht in erster Linie um die folgenden Produkte:

  • Masken
  • Gesichts-Schutzschilde (Tröpfchenschutz)
  • Schutzwände
  • Einwegkleidung
  • Desinfektionsmittel
  • Zugangsregulierung (z.B. Ampeln, Abstandshalter)

Das Einstellen von Angeboten ist kostenfrei möglich. Nach der Freischaltung können Unternehmen, die auf der Suche nach solchen Gütern sind, direkt Kontakt zu den entsprechenden Anbietern aufnehmen. Ein etwaiger Vertragsschluss findet weder direkt auf der Plattform noch unter Beteiligung der vbw statt. Wir übernehmen auch keine Gewähr für Echtheit und Verkehrsfähigkeit der angebotenen Produkte.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Christine Völzow

Leiterin Abteilung Wirtschaftspolitik
Digitalisierung

+49 (0)89-551 78-249
Christine Völzow
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben