Letzte Aktualisierung: 22. Mai 2020

Information

Update: Regelungen für berufliche Grenzübertritte von und nach Tschechien

Nach wie vor gelten Beschränkungen der tschechischen Regierung für den beruflich bedingten Grenzübertritt. Berufspendler müssen allerdings nur noch alle 30 Tage einen negativen Corona-Test vorlegen.

Reguläre Berufspendler

Reguläre Berufspendler dürfen nach Deutschland für einen Zeitraum ihrer Wahl pendeln. Wenn sie einen maximal 4 Tage alten, negativen Corona-Test bei ihrem ersten Grenzübertritt nach Tschechien vorlegen (also bei ihrer ersten Rückkehr) sowie eine gültige Pendlerbescheinigung ihres Arbeitgebers, ist ein (ggf. tägliches) Pendeln ohne Quarantänepflicht bis maximal 30 Tage möglich. Alle 30 Tage muss ein erneuter Test vorgelegt werden, um weiterhin von der Quarantänepflicht befreit zu sein. Während Ihres Aufenthaltes in Tschechien unterliegen diese Personen aber Beschränkungen der Bewegungsfreiheit (direkter Weg zum Arbeitsplatz, nur notwendige Besorgungen, keine Nutzung von Taxis oder ÖPNV).

Sollte bei Rückkehr nach Tschechien kein Negativtest vorgelegt werden, tritt zunächst die Pflicht einer zweiwöchigen Quarantäne ein. Diese muss bei einer erneuten Ausreise nach Deutschland nachgewiesen werden.

Es können alle zur Verfügung stehenden Grenzübergänge (siehe Liste ) benutzt werden. In dem Fall, dass der Arbeitsplatz in Deutschland aber mehr als 100km von der Staatsgrenze entfernt liegt, darf nur ein regulärer Grenzübergang benutzt werden.

Ausnahmeregelungen für besondere Tätigkeitsbereiche

Eine Ausnahmeregelung existiert für Arbeitskräfte im Gesundheitswesen, in sozialen Einrichtungen, in Rettungsdiensten sowie in Betrieben/Einrichtungen, die in den Bereich der kritischen Infrastruktur fallen. Diese sind generell von der Pflicht einer 14tägigen Quarantäne oder der Vorlage eines negativen Corona-Tests befreit, sofern die regelmäßige Grenzüberquerung innerhalb von weniger als 14 Tagen erfolgt. Sollte sich eine Person länger als 14 Tage in Deutschland aufgehalten haben, ist bei Rückkehr nach Tschechien zunächst eine zweiwöchige Quarantäne erforderlich, die alternativ durch die Vorlage eines negativen, maximal vier Tage alten Corona-Tests ersetzt werden kann.

Das Tschechische Innenministerium verlangt für diese Personen einen Nachweis der Deutschen Botschaft darüber, dass Einrichtungen bzw. Unternehmen, die in die Bereiche Gesundheitswesen, soziale Einrichtungen, Rettungsdienste oder kritische Infrastruktur fallen, ausreichende Gesundheitsstandards für ihre tschechischen Arbeitnehmer einhalten. Um diese Information zu gewährleisten, wird die Deutsche Botschaft dem Tschechischen Innenministerium eine fortlaufend aktualisierte Liste von Einrichtungen zur Verfügung stellen, welche diese Bedingungen erfüllen. Diese Liste wiederum stellt die Informationsgrundlage für die tschechischen Stellen an den Grenzübergängen dar. Nähere Infos und Details zum Verfahren finden Sie auf der Seite der Deutschen Botschaft in Prag .

Beschäftige im internationalen Verkehr, Personen, die weniger als 24 Stunden nach Tschechien einreisen oder aus Tschechien ausreisen, sowie Landwirte im grenznahen Bereich sind von dem Erfordernis einer Quarantäne oder eines negativen Corona-Tests befreit.

Allgemeine Vorgaben für Pendler

Berufspendler aus Tschechien sind dazu verpflichtet, gewisse Gesundheitsauflagen einzuhalten (u.a. Minimierung von Kontakten mit Personen in Deutschland, Bewegungseinschränkungen auf tschechischem Gebiet, direkter Weg zur Arbeit, Tragen eines Mundschutzes am Arbeitsplatz; mehr Informationen finden Sie hier).

Geschäftsreisen / Montagearbeiten in Tschechien

Geschäftsreisende oder Montagearbeiter aus Deutschland können bis zu 72 Stunden nach Tschechien ohne Quarantänepflicht einreisen. An der Grenze müssen hierzu ein maximal vier Tage alter, negativer Corona-Test vorgelegt werden sowie Nachweise der Geschäftstätigkeit in Tschechien (z. B. Vertrag, Einladung business meeting, Warenbestellung, Handelsregisterauszug) oder alternativ ein ausgefülltes Nachweisformular . Diese Personen unterliegen jedoch während ihres Aufenthaltes Beschränkungen in der Bewegungsfreiheit (direkter Weg zum Arbeitsplatz, nur notwendige Besorgungen, keine Nutzung von Taxi oder ÖPNV).

Geschäftsreisende oder Montagearbeiter aus Deutschland können auch über 72 Stunden nach Tschechien ohne Quarantänepflicht einreisen. An der Grenze müssen hierzu ein maximal vier Tage alter, negativer Corona-Test vorgelegt werden, Nachweise der wirtschaftlichen Tätigkeit in Tschechien (z. B. Vertrag, Warenbestellung, Kundenauftrag, Handelsregisterauszug) und ein ausgefülltes Nachweisformular . Auch diese Personen unterliegen während ihres Aufenthaltes Beschränkungen in der Bewegungsfreiheit (direkter Weg zum Arbeitsplatz, nur notwendige Besorgungen, keine Nutzung von Taxi oder ÖPNV). Zwischen dem 10. und 14. Tag nach Einreise muss ein Folgetest absolviert werden, um den Aufenthalt ohne Quarantänepflicht verlängern zu können.

Das gleiche Verfahren ist anzuwenden, wenn eine dauerhafte Arbeit in Tschechien angetreten werden soll. Hierfür gilt bis zum zweiten Negativtest eine eingeschränkte Bewegungsfreiheit, anschließend ist wieder eine normale Freizügigkeit gestattet. Schon nach der ersten Einreise sollte man daher parallel eine vorübergehende Aufenthaltserlaubnis in der Tschechischen Republik beantragen, was auch schriftlich erfolgen kann; genauere Informationen zum Verfahren finden Sie hier .

Anforderungen an den Corona-Test.

Bei dem Test muss es es sich um einen negativen PCR-Test handeln, der von einem Arzt oder einer Gesundheitsstation entweder in Tschechien oder in Deutschland per Formular zu bescheinigen ist. Die Kosten werden nicht vom tschechischen Staat getragen bzw. erstattet.

Bayerische Regelungen

Für die Einreise nach Bayern gelten nach wie vor die Vorgaben der bayerischen Einreise-Quarantäne-Verordnung , die allerdings auch Ausnahmen für Pendler zulässt.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Julius Jacoby

Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Internationales Recht

+49 (0)89-551 78-233
Julius Jacoby
Weitere
Kontakte

Johanna Schneider

Arbeitsrechtliche Beratung, Prozessvertretung

+49 (0)941-595 73-20
Johanna Schneider
schließen
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben