Letzte Aktualisierung: 03. Mai 2017

Dialog International

Iran – Bayern: Positive Entwicklung beim Wirtschaftsaustausch

Vom 29. April bis zum 02. Mai 2017 besuchte die vbw zusammen mit einer Delegation des Bayerischen Wirtschaftsministeriums Teheran und warb bei einer Konferenz für den Wirtschaftsaustausch zwischen Bayern und Iran.

Mit rund 20 Vertretern der bayerischen Wirtschaft aus den Bereichen Umwelt, Bau, Ernährung und Energie reisten Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt und Dr. Markus Wittmann, Leiter Abteilung Internationalisierung und Industrie im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, in den Iran. Bei Gesprächen im Präsidialamt, dem iranischen Industrieministerium und Wirtschaftsministerium vertiefte die vbw die bestehenden guten Beziehungen stellte neue her. Darüber hinaus hatten die Delegationsteilnehmer bei Branchengesprächen der Teheran Chamber of Commerce, Industries, Mines & Agriculture und der Investitionsbehörde IDRO Gelegenheit, Geschäftskontakte aufzubauen.

Anstieg der Handelsbeziehungen zwischen Bayern und Iran

Bayern hat im Jahr 2016 Waren im Wert von über 276 Millionen Euro in den Iran exportiert. Das ist ein Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum von über 35 Prozent und das höchste Niveau seit 2011. Im Januar und Februar 2017 stiegen die bayerischen Exporte noch einmal um 10 Prozent. Bundesweit stieg der Export im vergangenen Jahr 2016 auf 2,562 Mrd. Euro, auch das ist der höchste Wert seit 2011. Inzwischen ziehen auch die Importe aus Iran wieder an: Sie haben sich in den ersten beiden Monaten ausgehend von einem niedrigen Niveau mehr als vervierfacht. Seit im vergangenen Sommer wieder Hermes-Bürgschaften für Geschäfte mit dem Iran möglich sind, hat die Bundesregierung Garantien von 430 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Diese Zahl zeigt ebenfalls den positiven Trend.

Empfang in der Repräsentanz der Bayerischen Wirtschaft in Teheran

Bei einem abschließenden Empfang in der vbw Repräsentanz der Bayerischen Wirtschaft in Teheran wurde über den bayerisch-iranischen Wirtschaftsaustausch diskutiert. Die Repräsentanz bietet vor Ort Hilfestellung und Begleitung für einen erfolgreichen Start im Iran an. Insbesondere die Teheran-Kammer als Organisation der Privatwirtschaft und die staatlichen Investitionsbehörde IDRO ermöglichen als Partnerorganisationen der vbw einen direkten Zugang zu Investitionsprojekten und potenziellen Geschäftspartnern. Bei dem aktuellen Besuch in Teheran räumte auch die Bonyad Mostazafan der vbw über einen Tisch in ihrer Organisation den direkten Zugang in diesen Konzern ein. Die Delegation reiste im Anschluss in die Region Kerman weiter.

Bilder (12)

Vizepräsident des Iran für Forschung und Technologie, Dr. Sorena Sattari, erhält Gastgeschenk von vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt
Besuch im Präsidialamt
Round Table im Präsidialamt
Eröffnung des vbw Desk bei der Teheran Kammer mit Präsident Masoud Khansari
Business Forum in der Teheran Kammer
Desk Eröffnung in der Bonyad Mostazafan
Bertram Brossardt überreicht Präsident der Bonyad Mostazafan, Mohammad Saeedikia, unser Gastgeschenk
Seyed Mostafa Razavi, Vizewirtschaftsminister des Iran, zusammen mit Bertram Brossardt
großes Interesse an vbw Broschüre
B2B bei der Teheran Kammer

Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Dagmar von Bohnstein

vbw Gremienbetreuung, Bundes- und Europaangelegenheiten

+49 (0)89-551 78-137
Dagmar von Bohnstein
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben