Letzte Aktualisierung: 13. Dezember 2016

Pressemitteilung

Projektbesuch: Ausbildungsprojekt career(BY) für junge Europäer beim Hotel Randsberger Hof in Cham / Brossardt: „Erfolgreiches Projekt zur Fachkräftesicherung“

13.12.2016 - Cham

Anlässlich eines Projektbesuchs zum Ausbildungsprojekt career(BY), das die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm seit 2013 unter anderem zusammen mit dem Landkreis Cham durchführen, erklärte bayme vbm vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt: „Zur Fachkräftesicherung müssen alle Potenziale genutzt werden. Dazu gehört auch die gezielte Zuwanderung. Das Ausbildungsprojekt career(BY) für junge Europäer setzt genau hier an. Es eröffnet jungen Menschen aus Spanien, Kroatien oder Bulgarien die Möglichkeit, eine Ausbildung im Landkreis Cham zu beginnen und damit einen qualifizierten Berufseinstieg zu schaffen. Seit Projektstart haben in den Projekten career(BY) und career(me), das sich ausschließlich an Unternehmen der M+E Industrie wendet, insgesamt 238 junge Europäer eine Ausbildung begonnen. Die ersten 15 haben diese bereits erfolgreich beendet und im Berufsleben Fuß gefasst. Einer der Absolventen hat im Randsberger Hof Koch gelernt und arbeitet weiterhin im Unternehmen. Wir freuen uns, dass das Hotel Randsberger Hof an dem Projekt career(BY) teilnimmt und erneut einem jungen Spanier eine Ausbildung als Koch ermöglicht.“

Franz Löffler, Landrat des Landkreises Cham, fügte hinzu: „Wir sehen das Projekt als wichtigen Baustein im Rahmen der zukünftigen Fachkräftesicherung. Im Landkreis Cham haben im Juli 2016 die ersten neun Spanier ihre Ausbildung erfolgreich beendet. 70 Prozent davon arbeiten jetzt als qualifizierte Fachkräfte in unseren Unternehmen.“

Mit career(BY) waren bayme vbm vbw und der Landkreis Cham deutschlandweit die Ersten, die das Sonderprogramm MobiPro-EU zur Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen aus Europa in ein konkretes Projekt umgesetzt und mit einem umfassenden Integrationskonzept verbunden haben. „Dazu zählen vor allem begleitende Deutschkurse sowie die Betreuung und Begleitung der Azubis durch die sogenannten Projektkümmerer während der gesamten Ausbildung“, so Brossardt.

Michael Wittmann junior vom Hotel Randsberger Hof zeigte sich begeistert von dem Projekt career(BY): „Das Projekt ist eine super Initiative, um gerade in Berufsfeldern mit abnehmender Nachfrage den Personalstand aufrecht zu erhalten. Auch für die Auszubildenden ist es eine tolle Sache. Meist gibt es in den Herkunftsländern zu wenige Ausbildungsplätze und nachdem eine Lehre in Deutschland abgeschlossen wurde, finden die Azubis eher einen geeigneten Arbeitsplatz in der Heimat oder bleiben als Fachkräfte. Wir haben nun das dritte Jahr in Folge einen spanischen Auszubildenden in der Küche und können nur Positives berichten.“

Das Sonderprogramm MobiPro-EU verfolgt das Ziel, einen Beitrag zum Abbau der Jugendarbeitslosigkeit in Europa und zur Fachkräftesicherung in Deutschland zu leisten. Eine gezielte Förderung versetzt junge EU-Bürgerinnen und EU-Bürger in die Lage, außerhalb ihrer Herkunftsländer in Deutschland eine betriebliche Berufsausbildung erfolgreich abzuschließen. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales gefördert.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Ulla Wolfshöfer

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Ulla Wolfshöfer
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben