Letzte Aktualisierung: 07. Januar 2020

Pressemitteilung

vbw startet neues Projekt der „Initiative Fachkräftesicherung+“ / Brossardt: „Frauen bei der Rückkehr ins Erwerbsleben unterstützen“

07.01.2020 - Bad Kissingen

Mit dem Modellprojekt „Neustart für Frauen“ beginnt die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. eine weitere neue Initiative im Rahmen ihrer „Initiative Fachkräftesicherung+“. „Das Projekt greift die aktuelle Lebenssituation der Teilnehmerinnen auf und unterstützt den Wiedereinstieg ins Berufsleben mit passgenauen Maßnahmen. Die Förderung der Erwerbstätigkeit von Frauen ist besonders wichtig für die Fachkräftesicherung“, erklärt vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. Im Fokus der branchenübergreifenden Projektreihe stehen individuelle Coaching- und Beratungsangebote, Workshops, Thementage sowie gezielte Qualifizierungsmaßnahmen und Unterstützung bei der Organisation der Kinderbetreuung. Hospitationen sowie betriebliche Erprobungen runden die Projektteilnahme ab. Frauen mit Migrationshintergrund erhalten auf sie zugeschnittene Hilfestellung.

Der Startschuss für das Projekt fällt am 07. Januar 2020 in Bad Kissingen. Die vbw hat die „Initiative Fachkräftesicherung+“ im Oktober 2018 zusammen mit der Bayerischen Staatsregierung ins Leben gerufen. Im Rahmen der Initiative werden zielgruppenorientierte Projekte an verschiedenen Standorten in Bayern durchgeführt. Ziel ist es, bis 2023 rund 250.000 zusätzliche Arbeitskräfte für die bayerische Wirtschaft zu gewinnen. „Wir hatten noch nie so viele hervorragend ausgebildete Frauen wie heute. Dieses Potenzial gilt es noch stärker nutzbar zu machen“, betont Brossardt.

Firmen, die sich an „Neustart für Frauen“ beteiligen, haben die Möglichkeit, mit potenziellen Mitarbeiterinnen in Kontakt zu treten und sie für ihr Unternehmen zu begeistern. Ein weiterer Projektbaustein ist die Beratung der Arbeitgeber über mögliche Förderungen, familienfreundliche Personalpolitik und langfristige Fachkräftesicherung.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Evi Moder

Presse- / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Evi Moder
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben