Letzte Aktualisierung: 26. Februar 2018

Pressemitteilung

vbw startet neues Flüchtlingsintegrationsprojekt „BayernTurbo 2.2“ / Brossardt: „Echte Chance für nachhaltige Arbeitsmarkt-integration“

26.02.2018 - München

Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. führt ihre erfolgreichen Flüchtlingsintegrations-projekte fort. Am 01. März 2018 startet das neue Projekt „IdABayernTurbo 2.2“, das junge Flüchtlinge mit guter Vorbildung und Bleibeperspektive innerhalb von sechs Monaten auf eine betriebliche Ausbildung, eine Einstiegsqualifizierung oder Beschäftigung vorbereitet. „Schon seit Oktober 2015 engagiert sich die vbw mit der Initiative ‚IdA – Integration durch Ausbildung und Arbeit‘ für Flüchtlinge. Allein durch die abgeschlossenen Projekte ‚IdA 120‘, ‚IdA BayernTurbo‘ und ‚IdA 1.000‘ haben wir in den vergangenen zwei Jahren rund 2.400 Asylbewerber fit für den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt gemacht, von denen circa 30 Prozent innerhalb kürzester Zeit eine Beschäftigung, eine Einstiegsqualifizierung oder eine Ausbildung aufgenommen haben. An diesen Erfolg wollen wir mit ‚BayernTurbo 2.2‘ anknüpfen“, erklärt vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Die vbw hat die Erfahrungen der Vorgängerprojekte aufgegriffen und in das neue Projekt eingebracht. „Unser Ziel ist es, die Beschäftigung nachhaltig zu stabilisieren und Unternehmen und Auszubildende dabei zu unterstützen, die Ausbildung erfolgreich abzuschließen. Darum werden Teilnehmer des Projekts und deren Ausbildungsbetriebe bis zum Abschluss der Ausbildungdurchgehend intensiv begleitet. Daneben ist die berufsbezogene Sprachförderung ein entscheidender Faktor für den Erfolg der Ausbildung. Auch hier setzt ,BayernTurbo 2.2‘ an. Die jungen Menschen erhalten eine echte Chance für ihre Arbeitsmarktintegration. Für Unternehmen bietet es die Möglichkeit, Auszubildende oder Mitarbeiter zu gewinnen“, erklärt Brossardt.

Das Projekt „BayernTurbo 2.2“ wird gemeinsam von der vbw, den bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbänden bayme vbm und der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit finanziert und an den Standorten Mühldorf und Schweinfurt mit insgesamt 40 Teilnehmerplätzen durchgeführt. Es ist Teil des Maßnahmenprogramms „IdA – Integration durch Ausbildung und Arbeit“, das die vbw gemeinsam mit der Staatsregierung und der Regionaldirektion Bayern aufgelegt hat. In 15 Einzelprojekten haben bayme vbm vbw bislang über 7 Millionen Euro investiert.


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Eva Schirmbeck

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Eva Schirmbeck
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben