Letzte Aktualisierung: 23. August 2016

Pressemitteilung

vbw setzt sich für starke berufliche Bildung in Bayern ein / Brossardt: „Duale Ausbildung spielt eine zentrale Rolle“

23.08.2016 - München

Zu Beginn des Ausbildungsjahres 2016 plädiert die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. für eine starke berufliche Bildung in Bayern. vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt: „Die duale Ausbildung spielt eine zentrale Rolle, da viele zukünftige Fach- und Führungskräfte unserer Unternehmen in diesem System gut für die Zukunftssicherung ausgebildet werden.

Für die vbw ist das duale Ausbildungssystem das deutsche Erfolgsmodell: „Durch die Kombination von theoretischer Vermittlung in der Berufsschule und praxisnaher Anleitung im Betrieb ist die duale Ausbildung ein optimaler Start ins Berufsleben. Das Ziel der dualen Berufsausbildung ist die Vermittlung beruflicher Handlungsfähigkeit, die sich aus Fachkompetenz, Methodenkompetenz und Sozialkompetenz zusammensetzt“, so Brossardt weiter.

Derzeit gibt es bayernweit rund 330 Ausbildungsberufe, die auf Tätigkeiten in Wirtschaft und Verwaltung vorbereiten. In Bayern hat jeder ausbildungswillige und -fähige Jugendliche exzellente Chancen auf einen Ausbildungsplatz, seit einigen Jahren ist ein deutlicher Stellenüberhang zu verzeichnen. Dazu Brossardt: „Im Juli 2016 standen jedem gemeldeten Bewerber in Bayern rein rechnerisch 1,27 gemeldete Berufsausbildungsstellen zur Verfügung. Die Perspektiven für die Bewerber sind gut und die bayerischen Unternehmen halten ihr Ausbildungsangebot konsequent hoch. Studien zeigen, dass eine breite Mehrheit der bayerischen Azubis zufrieden oder sogar sehr zufrieden mit der Ausbildung ist.“

Brossardt abschließend: „Die Erfolge der bayerischen Wirtschaft basieren auf innovativen und technologischen Spitzenleistungen. Um diese Position halten und ausbauen zu können, brauchen wir junge Menschen, die offen sind für wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge, die mit Leistungsbereitschaft, Wissen und Können im Team arbeiten und für die Lernen eine lebenslange Herausforderung ist.“


Drucken
Ansprechpartner
Ansprechpartner

Ulla Wolfshöfer

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)89-551 78-376
Ulla Wolfshöfer
Content Sharing
Bitte loggen Sie sich ein, um den Einbettungs-Code für diese Seite zu erhalten.
nach oben